Potenziale von Post-Li-Ionen Batterie-Technologien für die Hauptstadtregion

Die Grundlagen der Forschung an Post-Lithium-Ionen-Technologien sind in Berlin vorhanden. Die Studie bietet einen Überblick der Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken des Raums Berlin-Brandenburg. Insgesamt ist durch die vorhandenen Technologiegrundlagen in Berlin ein Potential zur Verfolgung der in der Studie vorgestellten Roadmap gegeben.

Schwerpunkte und Ergebnisse

    Die Forschung beschäftigt sich inzwischen seit einigen Jahren bereits mit Post-Li-Ionen Technologien, die eine nochmals signifikant höhere Energiedichte erwarten lassen. Hier bietet sich für den Wirtschaftsstandort Berlin sowie Deutschland die Möglichkeit, direkt bei der Markteinführung dieser Speichertechnologien mit starken Industrieunternehmen eine gewichtige Rolle zu übernehmen. Dies setzt jedoch eine frühzeitige strategische Planung voraus.

      Die vorliegende Studie dient als Grundlage für strategische Entscheidungen, um die Region Berlin sowohl bei der Entwicklung als auch der Fertigungstechnik von zukünftigen Speichertechnologien zu einem international führenden Standort zu entwickeln.

      • Die Grundlagen der Forschung an Post-Lithium-Ionen-Technologien sind in Berlin vorhanden. Die Studie bietet einen Überblick der Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken des Raums Berlin-Brandenburg.
      • Die Lithium-Feststoff-Batterie bietet den größeren Anwendungsbereich, die Lithium-Schwefel-Technologie kann zu einem späteren Zeitpunkt in diese Technologie integriert werden.
      • Der Know-How-Aufbau der Lithium-Feststoff-Technologie wird durch ein Dachkonsortium, bestehend aus Forschungsinstituten und Industrieunternehmen koordiniert durch eMO, begleitet. Hieraus wird die Bildung von Teilkonsortien für die parallele Entwicklung von Produkt- und Fertigungstechnologie angestoßen. Die Koordination der integrierten Entwicklung erfolgt durch das Dachkonsortium.
      • Nach erfolgreichem Abschluss aller Meilensteine ist zu prüfen, ob die technischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen für den Aufbau eine Pilotlinie gegeben sind. Insgesamt ist durch die vorhandenen Technologiegrundlagen in Berlin ein Potential zur Verfolgung der vorgestellten Roadmap gegeben.  

       

      Info und Download

      BatterieIngenieure GmbH
      Zollamtstraße 10
      52064 Aachen / Deutschland

      Tel:+49 (0)241 9128 2017
      Fax:+49 (0)241 406 785
      Internet: www.BatterieIngenieure.de
      E-Mail: info(αt)BatterieIngenieure.de

      Studie herunterladen

      Studienzeitraum

      09/2015 - 12/2015