MaaS L.A.B.S.

MaaS L.A.B.S. ist ein interdisziplinäres und angewandtes Forschungsprojekt der Fachhochschule Potsdam, der Universität Siegen, der Technischen Hoschule Wildau sowie einer Vielzahl von öffentlichen und privaten Partner*innen zu neuartigen Mobilitätsdienstleistungen und deren Integration in öffentliche und nachhaltige Mobilitätsangebote. Die Website ("Mobility as a Service for Deutschland") ist zudem ein Angebot zur inhaltlichen Vernetzung aller MaaS-Projekte im deutschsprachigen Raum.

Schwerpunkte

MaaS L.A.B.S. gestaltet die Verkehrswende durch einen flexiblen und bedarfsorientierten Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), der sein leistungsfähiges Angebot um automatisierte Mikrobusse erweitert und mit neuen Car-, Bike- und Ridesharing-Angeboten kombiniert. Diese ökologische, ökonomische sowie soziale und stadtverträgliche Umgestaltung unseres Mobilitätssystems trägt zur Entwicklung von Lösungen für die Herausforderungen Klimawandel, Schadstoff- und Verkehrsbelastungen bei. Die innovativen Angebote stützen sich auf den Wertewandel der städtischen Bevölkerung und daraus resultierenden, bereits heute wahrnehmbaren Änderungen im Mobilitätsverhalten hin zu einer Nutzung von res-sourcenschonenderen Sharing-Angeboten sowie zu emissionsärmeren Mobilitätsformen.

Laufzeit

Dezember 2017 – offen

Kontakt

Fachhochschule Potsdam
Kiepenheuerallee 5
14406 Potsdam

Telefon +49 331 580 00

Christian Berkes
Tel. +49 331 580 2523

Projektwebsite

Projektpartner

    • FH Potsdam
    • Stadt Potsdam
    • ViP Potsdam
    • stadtmobil
    • H-BRS


      • highQ
      • PRISMA solutions
      • Lohr Ind.
      • nextbike
      • SIB


      • Stadtteilladen
      • SmartShuttle
      • Lokale Bürger*innen
      • Free2Move
      • u.v.a.