© BPWT

Das Engagement während der Krise

01.04.2020 Wir alle sind von der Corona-Krise betroffen, wir alle müssen eine schwere Zeit überstehen. Da kommt das Engagement zahlreicher Unternehmen, darunter auch viele eMO-Partner, gerade richtig.

Ausgangsbeschränkungen, Produktionsstopp, Homeoffice, Hamsterkäufe, Kurzarbeit. Dies sind alles Begriffe, die wir in letzter Zeit viel zu oft hören mussten. Die Menschen fürchten um ihre Existenzgrundlage, haben sich angesteckt oder fühlen sich sozial isoliert – kurz: Es ist eine harte Zeit, die wir alle gerade durchleben.
Umso erfreulicher sind Meldungen von Unternehmen, die sich trotz der schwierigen Situation um die Gesellschaft kümmern und ihren Beitrag zur bestmöglichen Bewältigung der Krise leisten:

Die BVG beispielsweise hat das reguläre Angebot des Berlkönigs ausgesetzt, um kostenlos und exklusiv ärztliches Personal, Pflegepersonal, medizinische Fachangestellte und Rettungskräfte zu befördern. Auch der Ridesharing-Anbieter CleverShuttle ermöglicht, dass Mitarbeiter isoliert an ihre Arbeitsstätte  und Patienten zu Kliniken gelangen und unterstützt bei Medikamenten- und Lebensmittellieferungen. Um die gesundheitliche Sicherheit zu gewähren, setzt CleverShuttle vermehrt Fahrzeuge von LEVC ein, welche über eine Glas-Trennscheibe zwischen Fahrer und Fahrgast verfügen. Mitarbeiter des Gesundheitswesens, der Polizei und Feuerwehr erhalten außerdem einen 50 Euro Gutschein. Bei Plugsurfing können jetzt alle Beschäftigten im Gesundheitswesen kostenlos ihre Elektroautos aufladen.

Das DLR stellt seine normalerweise für die Luft- und Raumfahrtforschung verwendeten 3D-Drucker zur Verfügung, um medizinische Schutzausrüstung anfertigen zu können. Dasselbe macht Siemens und hat zusätzlich sein Additive Manufacturing Network geöffnet, wodurch eine kostenlose effiziente Abwicklung der Design- und Druckanfragen von Ärzten, Krankenhäusern und Medizintechnikherstellern bereitgestellt wird.

Die europäischen Normungsorganisationen haben mit dem Einverständnis all ihrer Mitglieder, darunter DIN, eine Reihe von europäischen Normen für Medizinprodukte und Schutzausrüstungen kostenlos zur Verfügung gestellt. Dadurch sollen Unternehmen, welche ihre Produktion auf diese Güter umstellen wollen, geholfen werden.

Gratis Kaffee für alle Helfenden – u.a. Rettungsfahrer, Pflegekräfte, Feuerwehrleute, Ordnungskräfte– verschenken Total Deutschland und BP. Dazu gibt es für Krankenschwestern und Krankenpfleger von BP noch 10.000 SuperCards im Wert von jeweils 25 Euro.

Bitkom hat in vielen Bereichen wie Arbeit, Bildung oder Recht kostenlose Anleitungen, Hilfestellungen und Weiterbildungsangebote zusammengestellt. Der BDEW unterstützt Lehrende, Lernende und Eltern mit Materialien rund um das Thema Energie, mit welchen digital zu Hause gelernt werden kann.

Es ist schön, wie viele Firmen Unterstützungsmöglichkeiten anbieten und wir als eMO sind stolz, dass auch unsere Partner engagiert mit dabei sind und ihre gesellschaftliche Verantwortung neben vielen anderen Unternehmen wahrnehmen.