Newsarchiv

© Christoph Spranger

Emmy plant für das Frühjahr die Anschaffung von 1.500 weiteren E-Rollern eines neuen Modells. Davon sollen rund 800 die Berliner Flotte erweitern, wodurch sich der Fuhrpark in Berlin auf knapp 1.600 E-Roller verdoppelt.

© BPWT

Die seit vier Wochen laufende Förderung für private Ladeinfrastruktur stößt auf große Nachfrage. Mit knapp 120.000 Anträgen für 150.000 Ladepunkte sind bereits zwei Drittel des Fördertopfes von 200 Mio. ausgeschöpft.

© BPWT

Der Senat gibt Gelder für den Umbau des stillgelegten Flughafens Tegel frei. Damit sollen einige der zentralen Vorhaben umgesetzt werden. Allein 41 Millionen Euro sollen in die "Urban Tech Republic" fließen.

© BVG, Oliver Lang

Der Start des Projektes "Shuttles & Co" wurde pandemiebedingt verschoben. Der neue Termin für den Start des Testbetriebs der hochautomatisierten Elektrobusse in Alt-Tegel wird noch bekannt gegeben.

© BPWT

Im Rahmen eines Forschungsprojekts der Universität Leipzig werden Teilnehmer*innen für eine Online-Umfrage zum Thema 'Akzeptanz von smarter Mobilität' gesucht, um zu erfahren, wie Bürger*innen über das Thema denken.

© electrive
21.12.2020 News

Neues Geld für Emmy

Der Sharing-Anbieter von Elektro-Rollern und eMO-Clubmitglied Emmy hat in einer Finanzierungsrunde weiteres Kapital eingesammelt. Mit diesem sollen unter anderem weitere 1.500 Roller angeschafft werden.

© BPWT

Nach einer Umfrage des Meinungsforschungs- instituts Civey im Auftrag des Tagesspiegel Background, sind rund 53 Prozent der Befragten bereit, wieder mehr ÖPNV zu nutzen, wenn ein Großteil der Bevölkerung geimpft ist.

© Pixabay

Ab kommenden Jahr startet in Berlin auf zwei U-Bahn-Linien ein Pilotprojekt, das Menschen mit eingeschränkter Mobilität bei defektem oder nicht vorhandenem Fahrstuhl mit einem Shuttle befördern soll.

© Swobbee

Im Interview mit elektroauto-news.net spricht Tobias Breyer, COO von eMO-Clubmitglied Swobee, über die Tankstelle der Zukunft, die neben klassischen Benzin auch Strom und Wechselakkus anbieten wird.

© VDIK

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie startet die Förderung "Technologieoffensive Wasserstoff". Interessierte können Projektideen zu Erzeugung, Transport und Nutzung von Wasserstoff einreichen.

© Lime

E-Scooter-Anbieter und Fahrrad-Verleiher Lime möchte trotz des Krisenjahres weiter in das Geschäft der Mikromobilität investieren. Neue Fahrzeugtypen und eine Rollergeneration mit Wechselakkus sollen das Angebot erweitern.

© Tier Mobility GmbH

In Kooperation mit mit Geschäften hat der Berliner E-Scooter Verleiher Tier ein Ladenetzwerk für Wechselakkus in Münster aufgebaut, wo Nutzer*innen leere Akkus gegen volle tauschen können. Weitere Städte sollen folgen.

© BPWT

Das Förderprogramm "Wirtschaftsnahe Elektromobilität" ist nun noch attraktiver, denn ab sofort entfällt der Mindestpreis von 40.000 Euro für die Anschaffung eines e-Nutzfahrzeugs. Die Förderung für LEV wird zudem erhöht.

© BPWT

Nach einer Untersuchung von BloombergNEF (BNEF) sind die Preise für Akkus innerhalb der letzten 10 Jahre um 89% von über 1.100 USD/kWh auf 137 USD/kWh gefallen. Ab 2023 sein Preise unter 100 Dollar pro kWh möglich.

© Enterprise Europe Network (EEN)

Ab 2021 beginnt ein neues EU-Programm für Forschung und Innovation: Horizont Europa. Sie sind für ein forschungstreibendes Unternehmen oder eine wissenschaftliche Einrichtung in Berlin-Brandenburg tätig? Dann melden Sie sich an!