Newsarchiv

© Ertico

Für das Konferenzprogramm des europäischen ITS Kongresses (30. Mai – 1. Juni 2022) in Toulouse werden Beiträge gesucht. Einreichungen sind bis 24. Januar 2022 in verschiedenen Kategorien möglich.

© eMO

Berlin-Partner Vivantes baut an den Kliniken Am Urban, Spandau, Humboldt sowie Kaulsdorf die Ladeinfrastruktur aus. Sowohl E-Autos als auch E-Bikes lassen sich so von den Mitarbeiter:innen an den Standorten aufladen.

© Toyota Deutschland GmbH

Bis 2030 will eMO-Partner Toyota den Anteil rein elektrischer Fahrzeuge auf mindestens 50 Prozent erhöhen, ab 2035 dann nur noch emissionsfreie Neuwagen zulassen.

© BPWT

Der ÖPNV ist auch in Pandemiezeiten ein sicheres Transportmittel. Das zeigt eine Studie der Charité-Research-Organisation in den Jahren 2020 und 2021. Voraussetzungen: FFP2-Schutzmasken tragen und Abstände einhalten.

© BPWT | Eventfotografen

Die neue Stadträtin für Verkehr in Tempelhof-Schöneberg möchte die Anzahl der Autostellplätze in ihrem Bezirk um zehn Prozent verringern und sich dafür einsetzen, dass graue Straßen begrünt werden.

© BPWT | Eventfotografen

Mikromobilität ist in urbanen Ballungsgebieten meist die schnellste Art der Fortbewegung, weshalb die Angebote in den letzten Jahren stark zugelegt haben. Bis 2025 wird ein Marktvolumen von 2.112 Mio. Euro erwartet.

© Pixabay.com | PhotoMIX-Company

Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat sein statistisches Angebot erweitert und bietet ab sofort auch interaktive Karten und Dashboards an. Regionale Informationen lassen sich so vereinfacht abrufen.

© BVG, Oliver Lang

Das Pilotprojekt für autonome Shuttle-Fahrten "Shuttles & Co" in Tegel ist bis Sommer 2022 verlängert worden. Rund 10.000 Fahrgäste haben die "kleinen Gelben" in Tegel bereits ausprobiert.

© BPWT | Eventfotografen

Der Koalitionsvertrag der neuen (alten) Regierung sieht vor, dass Parkgebühren erhöht werden, der Rückbau von Autobahnen angestrebt wird und Taktverdichtung im ÖPNV sowie die Unterstützung von Kiezblocks.

© BPWT

Eine Studie des Instituts für Verkehrsforschung von eMO-Partner DLR zeigt, was notwendig ist, um den öffentlichen Personennahverkehr zu einer attraktiven und wettbewerbsfähigen Alternative zum Auto zu machen.

© Pixabay.com | scholty1970

Zumindest an Sonntagen soll die 1,7 km lange Einkaufsstraße im Berliner Südwesten autofrei werden und damit die Aufenthaltsqualität erhöhen. Wann das Projekt starten soll, ist noch nicht bekannt.

© BPWT

In dem Vertragsentwurf von SPD, Grüne und FDP werden als Ziel für 2030 "mindestens 15 Millionen vollelektrische Pkw" genannt. Der Umweltbonus soll unter anderem Ende 2025 auslaufen und im nächsten Jahr reformiert werden.

© SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP

Jens Stoewhase von intellicar.de stellt in seinem Text die wichtigsten Punkte zum Thema Mobilität und Verkehr im Entwurf des Koalitionsvertrages im Bund vor.

© BPWT | Eventfotografen

Eine Studie des Öko-Instituts im Auftrag des Umweltbundesamtes zeigt, dass sich eine zukunftsfähige Verkehrspolitik an Vorgaben des Klimaschutzes wie an Kriterien der Sozialverträglichkeit ausrichten muss.

© Pixabay.com | Jeyaratnam Caniceus

Die Umweltschutzorganisation verlangt von der zukünftigen Ampel-Regierung eine neue Steuerpolitik, um die Klimabilanz des Autoverkehrs zu verbessern. Ein Vorschlag ist eine gestaffelte Zulassungssteuer nach CO2-Ausstoß.