Zum Hauptinhalt springen

LADEN AM ARBEITSPLATZ

Das Laden am Arbeitsplatz umfasst neben dem Mitarbeiterladen auch das Laden betriebseigener Flotten und das Laden für Kundinnen sowie Kunden und Besucherinnen sowie Besucher. Aufgrund der langen Stand- und Ladezeiten, für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Arbeitszeit und für Flotten, die meist über Nacht laden können, ist AC- Ladeinfrastruktur (Normalladen) mit Ladeleistungen bis 11 kW meist ausreichend, um eine Zuladung für die Reichweite der nächsten geplanten Fahrten oder sogar das vollständige Laden der Fahrzeugbatterie zu gewährleisten.

  • Ihr Ansprechpartner

    Daniel Bussin

    Ladeinfrastruktur am Arbeitsplatz / zu Hause

    (030) 46302-139
    daniel.bussin@emo-berlin.de
     


    Download VCard
  • Für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber

    WIE UNTERSTÜTZT DIE eMO?

    Neben den verschiedenen Nutzungs- und Ladekonzepten informieren wir Sie zu den verschiedenen Betreibermodellen und Fördermöglichkeiten. Gerne eruieren wir Ihr Ladeinfrastruktur-Vorhaben und vernetzen Sie auf Wunsch mit geeigneten Anbieterinnen und Anbietern sowie Betreiberinnen und Betreibern von Ladeinfrastruktur, die Ihre Projekte umsetzen können.

    Zurück zur Übersicht: Ladeinfrastruktur

    More

    Gesetzliche Rahmenbedingungen

    Die gesetzlichen Rahmenbedingungen ermöglichen es Unternehmen grundsätzlich, Ladeinfrastruktur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die eigene Flotte, Kundschaft und für Besucherinnen und Besucher aufzubauen und diese zu betreiben, ohne dabei selbst Energieversorgerin oder -versorger zu werden und die damit einhergehenden Pflichten übernehmen zu müssen.

    Förderprogramm WELMO

    Mit dem Förderprogramm Wirtschaftsnahe Elektromobilität WELMO bietet das Land Berlin attraktive Fördermöglichkeiten für die Anschaffung von Elektrofahrzeugen und Ladeinfrastruktur für KMU. Zurzeit können Anträge gestellt werden, eine Bescheiderteilung kann allerdings erst nach Verabschiedung des Berliner Haushalts, voraussichtlich im 2. Quartal 2022, erfolgen. Hier werden Sie zur offiziellen Verlautbarung weitergeleitet. 

    mehr