Technische Universität Berlin - Fachgebiet Elektrische Energiespeichertechnik

Bildung und Forschung

Das Fachgebiet Elektrische Energiespeichertechnik betreibt Forschung im den Bereichen Lebensdauerprognose und Modellierung von Batterien, vor allem Lithium-Ionen-Batterien, Bleibatterien und Supercaps, aber auch neue Batteriekonzepte. Ein umfangreiches Test- und Analyselabor ist derzeit in Planung und wird voraussichtlich im Herbst/Winter 2016 fertiggestellt. Verschiedene Messungen und Analysen sind aber auch schon jetzt möglich. Aktuell besteht das Team aus fünf wissenschaftlichen Mitarbeitern, drei Mitarbeiter/innen im Labor- und Werkstattbereich und mehreren studentischen Mitarbeitern sowie Bachelor- und Masterarbeitern, die sich mit verschiedenen Themen der Modellierung und der Auswertung von Alterungstests beschäftigen.

Ansprechpartnerin

Prof. Dr.-Ing. Julia Kowal
Fachgebiet Elektrische Energiespeichertechnik
Technische Universität Berlin
Einsteinufer 11
10587 Berlin
Julia.kowal(αt)tu-berlin.de
+49 30 314 25394
www.eet.tu-berlin.de

Primäre Wertschöpfung

Bildung und Forschung

Forschung in den Bereichen Lebensdauerprognose und Modellierung von Batterien, aber auch Systemintegration von Batterien in verschiedene Anwendungen, Batteriemanagementalgorithmen, etc.

Sekundäre Wertschöpfung

FuE Dienstleister

Vermessung von Batteriezellen durch Laden/ Entladen und Impedanzspektroskopie bei verschiedenen Umgebungstemperaturen, Öffnung von Zellen unter Schutzgas, Laser-Scan-Mikroskop-Aufnahmen und chemische Analysen zur Materialanalyse

Kurzübersicht

  • Technische Universität Berlin - Fachgebiet Elektrische Energiespeichertechnik
  • Standort: Berlin
  • Mitarbeiteranzahl Elektromobilität: 1-9
  • Mitarbeiteranzahl Elektromobilität in Berlin-Brandenburg: 1-9
  • Primäre Wertschöpfung: Bildung und Forschung