Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS

Bildung und Forschung

Ziel von Fraunhofer FOKUS ist es, interoperable Lösungen für Smart Cities bereitzustellen. Sie helfen dabei, Ressourcen wie Energie und Wasser sinnvoll zu nutzen, den Verkehr intelligent zu steuern und Katastrophen effizient zu bewältigen. Sie ermöglichen digitale Behördengänge und sorgen dafür, dass kritische Infrastrukturen, wie Verkehr und Energieversorgung, zuverlässig funktionieren.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in 10 Kompetenzzentren decken die komplette Entwicklungskette städtischer Infrastrukturen ab: Von Architekturentwurf und Modellierung über Middleware und Plattformen bis hin zur konkreten Einzelanwendung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Beratung von Verwaltung, Ministerien und Unternehmen im In- und Ausland bei der Konzeption einer IT-Gesamtstrategie, der Auswahl geeigneter Lösungen sowie bei der Gestaltung von Gesetzesentwürfen mit IT-Bezug.

Ansprechpartner

Björn Schünemann
Gruppenleiter Simulation & Testing
Fraunhofer FOKUS
Kaiserin-Augusta-Allee 31
10589 Berlin
bjoern.schuenemann(αt)fokus.fraunhofer.de
+49 30 3463 7352
https://www.fokus.fraunhofer.de/

Primäre Wertschöpfung

Bildung und Forschung

Fraunhofer FOKUS hat eine leistungsfähige Simulationsinfrastruktur entwickelt, mit der neue Lösungen für die Elektromobilität ganzheitlich untersucht werden können. Neben den verkehrlichen Aspekten, können hierbei die Infrastruktur, die Funktionen und Systeme in den Fahrzeugen, Vernetzung und Kommunikation aller Akteure und relevante Teile des Energienetzes modelliert werden. Somit ist es möglich, die Automatisierung von Elektrofahrzeugen voranzutreiben und den Nutzerkomfort zu erhöhen.

Kurzübersicht

  • Fraunhofer FOKUS
  • Standort: Berlin
  • Mitarbeiteranzahl Elektromobilität: 1-9
  • Mitarbeiteranzahl in der Region Berlin-Brandenburg: 1-9
  • Primäre Wertschöpfung: Bildung und Forschung