Smart Mobility Forum #11: Titel


Beispieltext:

Kommunale aber auch private Flächen sind in einer wachsenden und sich verdichtenden Stadt wie Berlin begrenzt und begehrt. Der Wirtschaftsverkehr und darunter insbesondere Lieferverkehre nehmen durch enorme jährliche Zuwachsraten eine wichtige Rolle im Funktionieren einer Stadt ein. Gleichzeitig steigt der Platzbedarf zur Realisierung von effizienten Liefer- und Umschlagsketten gerade im innerstädtischen Bereich. Neue Modelle branchenübergreifender Zusammenarbeit zwischen Paketdiensten, dem Handel und der öffentlichen Hand sind zu entwickeln, um einen nachhaltigen, reibungslosen Wirtschaftsverkehrs in der Stadt zu gewährleisten. Auch Konfliktpotentiale verschiedener Interessensgruppen bei der Verwendung von öffentlichen Flächen sind zu bedenken.

Im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung sind alternative Möglichkeiten zur Errichtung und Nutzung von urbanen Logistikflächen erforderlich. Das Berliner Projekt KoMoDo hat gezeigt, dass Kooperation der Unternehmen bei gemeinsamer Flächennutzung funktioniert. Aber kann es übertragen und skaliert werden? Ist das Konzept für die emissionsarme Belieferung ganzer Stadtteile geeignet? Gibt es flächenseitige Voraussetzungen, die durch gesetzliche Änderungen geschaffen werden können? Kann die Integration weiterer Beteiligter die Flächenthematik entspannen? Und welche Möglichkeiten bieten intelligente Ladezonen (Haltemöglichkeit für Paketdienste) auf der letzten Meile, möglicherweise auch im Zusammenspiel mit dem Aufbau von Ladeinfrastruktur?

Was? Smart Mobility Forum #10
Wann? 24.09.2019, 09:00 – 13:00 Uhr
Wo? City LAB Berlin, Platz der Luftbrücke 4

Seit 2016 veranstaltet die eMO themenspezifische Foren zur intelligenten Mobilität mit gezielter Einladung an ausgewählte Akteure. Das Smart Mobility Forum ist eine Dialogplattform zentraler Berliner Innovationstreiber im Rahmen des Berliner Netzwerks "Smart City" und ist auf den kontinuierlichen Austausch von Industrievertretern, Vertretern der Wissenschaft und der Verwaltung sowie jungen und etablierten Unternehmen ausgerichtet.

Im Smart Mobility Forum #10 werden aktuelle Innovationen für die KEP-Branche thematisiert. Bereits umgesetzte sowie geplante Einsatzszenarien werden vorgestellt und insbesondere die Auswirkungen von steigenden Flächenbedarfen der Logistikbranche auf die Stadtentwicklung in Berlin diskutiert. Die Veranstaltung wird von der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO mit Unterstützung des eMO-Netzwerkpartners dem Bundesverband für Paket- und Expresslogistik (BIEK) durchgeführt.

Agenda:

9:00 – 9:30        Registrierung und Begrüßungskaffee

9:30 – 11:00      Programmteil I – Flächenbedarf der Logistikbranche

                          Begrüßung durch Gernot Lobenberg, eMO

                          Intro und Begrüßung von Marten Bosselmann, BIEK
                          Flächenthematik aus Sicht der KEP-Dienste

                          Klaus-Günter Lichtfuß, Behala
                          Flächensuche für KoMoDo 2.0 in Berlin

                          Michael Reink, HDE
                          Einzelhandelsflächen für die City-Logistik?

                          Gerd Seber, DPD
                          Nachhaltige Logistik bei DPD

                           Anschließende Paneldiskussion
                       

11:00 – 11:30   Kaffeepause


11:30 – 13:00   Programmteil II – Städtische Sichtweise auf City-Logistik

                           Julius Menge, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und
                           Klimaschutz
                          
Strategie und Maßnahmen des Landes Berlins                         

                           Karsten Hanke, STATTBAU Stadtentwicklungsgesellschaft mbH
                           Erfahrungen aus Sicht eines Berliner Bezirksprojektes

                           Dr. Felix Burgkardt, ZIRNGIBL Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
                           Planerische Berücksichtigung von Logistikflächenbedarf

                           Anschließende Paneldiskussion                        


13:00 – 14:30  Leichter Lunch und Get together

 

Anmeldung: Sollten Sie sich noch kurzfristig anmelden wollen, so melden Sie sich bitte schriftlich bei Malte Jacobsen (malte.jacobsen(αt)emo-berlin.de).