© Unternehmensnetzwerk Moabit e.V.

7. Moabiter Energietag – Ausstellung und Forum für Klimaschutz, Umwelt und neue Mobilität

Der Moabiter Energietag 2018 findet dieses Jahr im Rahmen des Moabiter Kiezfestes statt, das von lokalen Initiativen organisiert wird. In der Jonasstraße wird es eine Energiemeile geben. Aussteller aus der Wirtschaft, Ver- und Entsorgungsunternehmen sowie zahlreiche Initiativen zeigen auf wie und mit welchen Maßnahmen eine nachhaltige Klimawende gelingen kann.


Es ist wieder soweit – am 01.09.2018 startet am Rathaus Tiergarten von 12.00 bis 18.00 Uhr der 7. Moabiter Energietag – Ausstellung und Forum für Klimaschutz, Umwelt und neue Mobilität. Neben Ausstellern der Wirtschaft sowie Unternehmen der Ver- und Entsorgungsbranche werden zahlreiche Initiativen bis hin zu Schulprojekten Wege aufzeigen, wie und mit welchen Maßnahmen eine nachhaltige Klimawende gelingen kann. Auch wenn der Weg zu einer klimaneutralen Stadt steinig und noch weit ist – mit dem Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit und dem Moabiter Energietag soll dieser Weg weitergegangen und neue Akzente gesetzt werden.

Dabei sein kann man als Aussteller und / oder als Besucher/in. Erstmals findet der Moabiter Energietag im Rahmen des Moabiter Kiezfestes statt, zu dem im vergangenen Jahr tausende von interessierten Besuchern und Bürger/innen kamen. Stände lokaler Initiativen und Projekte, Bühnen mit Musik- und Kulturprogramm sowie regionale Spezialitäten – auch in der Arminius-Markthalle – sind Bestandteil des Moabiter Kiezfestes. Und eben auch die Energiemeile in der Jonasstraße am Rathaus Tiergerten. Darüber hinaus gibt es Experimentier- und Mitmachstände zum Klimaschutz sowie eine Vielzahl an Informationen zu Energieeffizienz in Unternehmen, nachhaltiger Mobilität, Gebäuden, Wohnen und Energie.

Vorab startet am Donnerstag, den 30. August 2018 um 18.00 Uhr ein "energiepolitisches Forum" im Rathaussaal des Rathaus Tiergarten – mit Statements von Politik, Wirtschaft und Kiezprojekten zu "Green Moabit – der Weg zu einem Umweltquartier" und anschließendem Get-Together.