Stadtquartier 4.0: Transformation von Prozessen und Infrastrukturen zur Gestaltung von nachhaltigen, integrierten Logistiksystemen im Berliner Holzmarkt-Areal

Wie kann eine zukunftsfähige, stadtverträgliche und möglichst nachhaltige Logistik in Stadtquartieren der Zukunft aussehen? Durch innovative Logistikkonzepte soll das Berliner Holzmarkt Areal ein Pilotbeispiel für urbane Räume werden und logistische Probleme der Stadt von Morgen in Angriff nehmen.

Schwerpunkte

Das Projekt Stadtquartier 4.0 strebt als Lösungsansatz ein nachhaltiges und integriertes Logistiksystem an. Im Fokus steht die Entwicklung von Logistikbausteinen mit hohem Anwendungspotenzial für Städte. Das Berliner Holzmarkt Areal im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg soll ein Pilotbeispiel für urbane Räume werden. Im Zuge des Projekts wird ein anbieteroffenes Übergabe- und Umschlagsystem errichtet, welches den Lieferverkehr für den Holzmarkt bündeln, reduzieren und auf verfügbare Transportsysteme umleiten soll – dieses System trägt den Namen BentoBox. Flankiert wird das Projekt durch quantitative Erhebungen und Befragungen aller relevanten Akteure. Die Herausforderungen bilden die Infrastruktur, die Einbindung in logistische Systeme und die Kooperation zwischen kommunalen Institutionen und Unternehmen, damit die zukunftsweisenden Ideen funktionsfähig umgesetzt werden können. Für den Untersuchungsraum werden logistische, technische und organisatorische Eingriffsmöglichkeiten analysiert und aufgezeigt.

  • Logistikmanagement, ausgerichtet auf die quartiersbezogene Vermeidung und Bündelung von Warenströmen inkl. Analyse, Planung und Spezifikation
  • Vermeidung von Transporten: Aquaponik – lokaler Anbau von Lebensmitteln
  • Verträgliche Abwicklung: Modulares Übergabe- und Umschlagssystem BentoBox
  • Verlagerung von Transporten: e-Nutzfahrzeug-Sharing – gemeinsame
  • Nutzung von e-Lastenrädern und e-Nutzfahrzeugen
  • soziale Prozesse nachhaltiger urbaner Transformationen
  • Übertragung der entwickelten Modellvorhaben auf andere Städte

Laufzeit

Februar 2017 - Februar 2020

Kontakt

Daniel Rybarczyk
LogisticNetwork Consultants GmbH

Tel.: 030 585845809
dar(αt)lnc-berlin.de

Projektwebsite

 

Projektpartner

  • LogisticNetwork Consultants GmbH (LNC)
  • Holzmarkt Quartier Versorgungsgesellschaft mbH (HMQV)
  • Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK)
  • Leibnitz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung Erkner (IRS)

Assoziierte Partner

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Das Projekt wird im Rahmen von FONA - "Nachhaltige Transformation urbaner Räume" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.