NANU! Mehrschichtbetrieb und Nachtbelieferung mit elektrischen Nutzfahrzeugen

Der Mehrschichtbetrieb von mittelschweren Nutzfahrzeugen mit rein elektrischem Antrieb wird in diesem Projekt erprobt. Dies erfolgt unter der Nutzung verkehrsarmer Nachtzeiten und unter Einsatz dispositionsgesteuerten Ladens zur Verbesserung der Gesamtwirtschaftlichkeit von E-Nutzfahrzeugen.

Schwerpunkte

Im Einzelnen sollen folgende Ziele im Projekt erreicht werden:

  • Zeitliche Verlagerung der Belieferungs- und Transportprozesse in die Nachtstunden (leise LKW)
  • Mehrschichtbetrieb durch dispositionsgerechte 24h Verfügbarkeit der LKW (Nutzengenerierung mit E-Nutzfahrzeuge)
  • Nutzung fluktuierender Quellen für die Bereitstellung der Wechselbatterien (Flottenladen mit Netzausgleich) im zeitlichen Dispositionsrahmen des Fahrzeugeinsatzes
  • Verbesserung des Nutzlastverhältnisses
  • Kostenreduktion der E-Nutzfahrzeuge durch verlängerten Fahrzeugeinsatz
  • Organisation des 24 Stunden-Betriebes aus Sicht der Logistik, der Kunden und des Ordnungsrechts
  • Einführung eines Wechselakkusystems für E-Nutzfahrzeuge
  • Aufbau dispositionsgesteuerten Ladens im Zusammenspiel Logistikdienstleister und Energieversorgungsunternehmen

Laufzeit

Januar 2013 - Juni 2016

Kontakt

Werner Schönewolf

Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Pascalstr. 8 – 9
10587 Berlin

Tel.: 030-39006-145
schoenewolf(αt)ipk.fraunhofer.de

Projektpartner

  • Hüffermann Transportsysteme GmbH
  • Technische Universität Berlin – DAI-Labor
  • LNC LogisticNetwork Consultants GmbH
  • Meyer & Meyer Holding GmbH & Co. KG
  • Deutsches Zentrum für Luft- und  Raumfahrt e. V. (DLR) – Institut für Verkehrsforschung
  • Castellan AG