© Anke Müller

eMobility Lounge im neuen Design

17.09.2014 Die eMobility LoungeBerlin im NH Hotel Friedrichstraße startet im neuen Branding der eMO durch. Jeder kann die eMobility Lounge Berlin als Ort der Elektromobilität nutzen und elektromobile Fortbewegung mit Pedelecs, Segways, E-Rollern, eTukTuks, Elektroautos und sogar einem Solarschiff erleben.

 

Gernot Lobenberg, Leiter der eMO, erklärte anlässlich der Neueröffnung der Lounge: "Wir wollen die Sichtbarkeit und Erlebbarkeit der ‚Elektromobilität made in Berlin-Brandenburg‘ in zentraler Lage erhöhen." Elektromobilität sei vor allem eine sinnliche Erfahrung. Jede und Jeder, der schon elektromobil unterwegs gewesen sei, wisse, dass Elektromobilität Spaß mache. "Mit der eMobility Lounge  stärken wir das nötige Vertrauen und die Akzeptanz in die Gesamtanwendung Elektromobilität."

Die Berliner eMobility Lounge ist ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer Partner: RWE Effizienz GmbH, NH Hotel Friedrichstraße, eTukTuk, Reederei Riedel und – last but not least – eMO. Weitere Partner sind eingeladen ihr elektromobiles Angebot hier an diesem prägnanten Ort in Berlin zu präsentieren.

Till Esser, General Manager des NH Berlin Friedrichstraße, erläuterte das Engagement seines Hauses:  "Gerade in urbanen Räumen wie Berlin macht Elektromobilität besonders viel Sinn. Auch die NH Hotel Group möchte einen Beitrag zur Verbesserung der Umwelt und Lebensqualität leisten und ist daher besonders stolz darauf, zusammen mit RWE, der eMO sowie den weiteren Partnern mit der eMobility Lounge das Thema Elektromobilität greifbar und erfahrbar zu machen”.

Die eMobility Lounge ist ein Startschuss für weitere Orte in der Hauptstadtregion, an denen Elektromobilität erlebbar sein wird. Demnächst wird die intelligente Mobilitätsstation Südkreuz eröffnen;  an der TU Cottbus wird Elektromobilität im Besucherzentrum zur SMART Capital Region erlebbar. In der weiteren Planung ist z.B.  ein Showroom am Potsdamer Platz.