Newsarchiv

© BPWT

Auf der Hannover Messe 2019 wird #BERLINPRODUZIERT DIGITAL INSPIRIERT zum einzigartigen Experimentierfeld. Auf 100 Quadratmetern Fläche wird das kreative Potenzial der Berliner Industrie interaktiv erlebbar. Am 1. April findet dort das Future Urban Mobility Panel mit vielen eMO Partnern statt.

© UVB 2019 / Oliver Panne

Wieso fahren nicht alle längst E-Auto? Noch immer gebe es große Hindernisse "in den Köpfen der Menschen", berichete Dr. Andreas Lassota, Leiter Produktmarketing E-Mobilität bei VW, auf der eMO-Frühstücksdebatte Intelligente Mobilität und schilderte dabei die zahlreichen Vorteile der E-Mobilität.

© BPWT

Elektroautos sind klimafreundlicher als Verbrenner. Das weist eine neue Studie des Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI nach. Nach dem gesamtheitlichen Ansatz können bei Nutzung von EE-Strom 75 Prozent der CO2 Emissionen eines Verbrenners eingespart werden.

© BPWT

Die Berliner Agentur für Elektromobilität sucht ab sofort eine/n Sachbearbeiter/in für das Projektmanagement. Zum Tätigkeitsbereich zählen unter anderem die Büroorganisation, Unterstützung bei der Planung, Vor-/Nachbereitung und Umsetzung von Terminen sowie im Controlling.

© BPWT

Die Agora Verkehrswende hat ihre datengestützte Analyse von Fahrradverleihsystemen in Berlin veröffentlicht. Diese zeigt die verkehrlichen Auswirkungen von Bikesharing in der Hauptstadt und beleuchtet die Entwicklungen der letzten Jahre. Trotz des umkämpften Marktes gibt es weiterhin viel Wachstum.

© Th. Reinhardt / pixelio.de

Die Studie "Clean Fuel Strategy" der dena enthält einen Handlungskatalog von Maßnahmen zur Entwicklung von alternativen Kraftstoffen. Sie zeigt anhand von Beispielen aus Skandinavien, wie langfristig angelegte politische Strategien zum Erfolg der Verkehrswende und Erreichen der Klimaziele beitragen.

© BPWT

Autos mit Verbrennungsmotoren könnten auf Berlins Straßen schon bald der Vergangenheit angehören. "Diese Fahrzeuge werden hoffentlich in naher Zukunft in keiner Stadt mehr fahren, auch nicht in Berlin." sagt Verkehrssenatorin Günther und verweist auf Lärm, Luftverschmutzung und Unfälle durch Pkws.

© BPWT

Daimler und BMW bündeln ihre Mobilitätsdienstleistungen rund um die Car-Sharing-Angebote DriveNow und car2go. Das neue Hauptquartier entsteht im ehemaligen Kaufhaus Jandorf in Berlin Mitte mit 500 neuen Stellen. Dies verkündete die Chefin Daniela Gerd tom Markotten am Rande der Hauptstadtkonferenz.

© BPWT

Claudia Kemfert, Leiterin der Verkehrs- und Umweltabteilung am DIW, kritisierte auf der 7. Hauptstadtkonferenz Elektromobilität den mangelnden Willen der deutschen Politik die Verkehrswende mit regulatorischen Maßnahmen durchzusetzen. Zudem würden längst widerlegte Mythen öffentlich gestreut.

© BPWT

Zum siebten Mal hat sich die Berliner Mobilitätsszene getroffen, um über neue Ideen und Visionen zu diskutieren – von der Elektromobilität bis zur Energiewende. Passenderweise im Roten Rathaus gleich hinter der Dauerbaustelle Alexanderplatz, dort wo das böse Verkehrschaos der Hauptstadt tobt.

© BPWT

Die Förderung der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe für Elektroautos in Betrieben mit dem Programm "Wirtschaftsnahe Elektromobilität" bleibt weiterhin sehr erfolgreich. Fast 900 Anträge für E-Autos und Ladesäulen in Berlin wurden seit dem Start im letzten Jahr bereits gestellt.

© WeShare

Der Volkswagen-Konzern will seine Produktion bis 2030 auf rund 22 Mio E-Fahrzeuge aufstocken, sieben Millionen mehr als ursprünglich geplant. Die Anzahl der vorgesehenen E-Modelle soll von 50 auf 70 Stück steigen. VW hält die Elektromobilität für die einzig gangbare Zukunftslösung im Fahrzeugsektor.

© BPWT

Die Berliner Agentur für Elektromobilität sucht ab sofort einen studentischen Mitarbeiter (m/w/d) für Unterstützung von Projekten im Bereich Elektromobilität / intelligente Mobilität und Unterstützung von PR, Kommunikation & Events der eMO. Interessierte melden sich bitte direkt per E-Mail bei uns....

© CleverShuttle

Der Berliner Ridesharing-Dienst CleverShuttle erhöht seine Flotte auf 150 Elektroautos. Bis zum Herbst will das eMO-Clubmitglied die Aufstockung vollenden und damit Gebiete stärken, in denen der Nahverkehr weniger gut ausgebaut ist. Der Berliner Senat hat die Betriebsgenehmigung ausgestellt.

© BPWT

In Berlin gibt es einen neuen Car-Sharing-Anbieter. Das luxemburger Unternehmen Oply startet mit 200 Fahrzeugen in der Stadt. Besonders macht das neue Konzept die Kombination: Fahrzeuge sind sogenannten Nachbarschaften zugeordnet und müssen dort am Ende der Mietzeit wieder abgestellt werden.