Newsarchiv

© BPWT

Die Mierendorff-Insel im Norden Charlottenburgs ist der ideale Testraum für innovative Mobilitätsangebote. In der 2014 gegründeten Initiative "Nachhaltige Mierendorff-INSEL 2030" laufen mehrere Projekte bei denen auch die eMO als Projektpartner mitwirkt. Auch 2019 geht es dort ambitioniert weiter!

© Climate KIC Deutschland

Bis zum 27.01.2019 können sich Cleantech Startups mit ihren Ideen beim Climat-KIC Accelerator bewerben. Gesucht werden auch wieder innovative Ideen im Bereich Urban Mobility. Zahlreiche erfolgreiche Berliner Startups haben das Programm bereits durchlaufen. Die Online-Registrierung ist eröffnet.

© pixabay.com

Die Branchenstudie des Center of Automotive Management (CAM) zeigt die weltweiten Entwicklungen auf dem Elektroauto-Markt z.B. in den USA, Norwegen und Deutschland ab. Besonders beim Blick auf die Neuzulassungen verdeutlicht sich in der Studie die wachsende Dominanz Chinas in E-Auto-Bereich.

© Global Electric Club

Der Global Electric Club startet das weltweit erste Vorteilsprogramm rund um E-Mobilität. Mitglieder erhalten exklusive Angebote und Vorteile wie bspw. Guthaben für Ladestationen oder Freifahrten. Partner sind unter anderem CleverShuttle, COUP und DriveNow. Die Club-Mitgliedschaft ist kostenfrei.

© VELO Berlin

Aussteller aus Deutschland und der ganzen Welt präsentieren auf der VELOBerlin am Flughafen Tempelhof das Fahrrad in all seinen Facetten – ein weltweiter Megatrend, der gerade in Berlin zum urbanen Lebensstil gehört. Seit 2011 findet die VELOBerlin als größtes Publikumsevent im Fahrradbereich statt.

© CleverShuttle

Das Unternehmenskonzept des Ridesharing-Anbieters und eMO-Partners CleverShuttle hat sich bewährt. Die Nachfrage nach den mit Ökostrom betriebenen Shuttles übersteigt die Kapazität bei Weitem. Deshalb will das Berliner Unternehmen seine Flotte nun aufstocken, die Genehmigung wurde beantragt.

© BPWT

Jede vierte Person in Deutschland kann sich vorstellen auf das eigene Auto zu verzichten und stattdessen auf Carsharing-Angebote umzusteigen. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts Nordlight Research. Interesse besteht insbesondere bei jüngeren Autofahrern und Großstädtern.

Agora Verkehrswende fordert in der Studie "CO2-Minderung bei Pkw – die Rolle der Steuerpolitik Ein europäischer Vergleich" Steuerrecht verstärkt in den Dienst des Klimaschutzes stellen. Die Verkehrswende brauche eine sozial ausgewogene Steuerreform, die nur echte Nullemissionsfahrzeuge begünstige.

 

© BPWT

Am 27. November 2018 fand die zweite Deep Berlin Conference mit 300 Teilnehmern aus der Wissenschaft, Unternehmern, Studenten und Start-ups statt. Neben verschiedenen Aktivitäten zur Stärkung des AI Ökosystems in Berlin gilt die Konferenz als jährlicher Treffpunkt der Berliner AI-Szene.

 

© BVG

Das Fraunhofer-Institut FOKUS stellt bei Demofahrten neue Dienste für vernetzte, automatisierte oder autonome Elektromobilität vor. Technische Grundlage für die Mobilitätsdienste bildet ein innovatives Kommunikationssystem, das in dem dreijährigen Forschungsprojekt "iKoPA" entwickelt wurde.

© ONO

Das Berliner Transport-Startup ONO (ehemals Tretbox) startet mit seiner neuen Mobilitätslösung im Lieferverkehr durch. Das Unternehmen bietet Paket- und Zustelldiensten eine professionelle Lösung auf hohem technischen Niveau. ONO will so Dieselfahrzeuge ersetzen und die Luft sauberer machen.

© BPWT

Das Berliner Innovationszentrum für Mobilität (InnoZ) auf dem Schöneberger EUREF-Campus wird am 30. April geschlossen. Die Deutsche Bahn stellt die Finanzierung der Innovationsplattform ein. Das InnoZ verfüge "nicht über die erforderliche Innovationskraft und notwendigen Alleinstellungsmerkmale".

© BPWT

Laut einem Bericht der Europäischen Umweltagentur (EEA) emittieren Batterie-elektrische Autos während ihres gesamten Lebenszyklus weniger Treibhausgase und Luftschadstoffe als Benzin- und Dieselautos. Die Förderung erneuerbarer Energien und die Kreislaufwirtschaft tragen hierzu bei.

© JUMP Bikes

Das US-Fahrdienstanbieter Uber startet ab 2019 mit Elektro-Fahrrädern auf den deutschen Markt. Dies ist Teil einer neuen Firmenstrategie, um zukünftig über die Plattform verstärkt auch andere Verkehrsmittel als Autos zu vermitteln. Der Elektroantrieb könnte dabei zum Wettbewerbsvorteil werden.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Im Jahr 2017 stießen Pkw in Deutschland laut Statistischem Bundesamt insgesamt 115 Mio Tonnen CO2 aus – sechs Prozent mehr als 2010. Hauptgründe sind der Anstieg der durchschnittlichen Motorleistung (+16 Prozent) und der gestiegene Fahrzeugbestand (+10 Prozent, fast ausschließlich Diesel).