© E-world
© Rainer Schimm
© Udo Geisler
30.10.2018 |

Regionale Unternehmen für die "E-world energy & water"

Für die Anfang Februar stattfindende Leitmesse der Energiewirtschaft in Essen sucht Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie noch Unternehmen aus Berlin und Brandenburg. Die Messe dient als Informationsplattform und verbindet dieses Jahr die Themenschwerpunkte Smart City und Climate Solutions.

Vom 5. bis 7. Februar 2019 ist die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg erstmals mit einem Gemeinschaftsstand* auf der E-world energy & water in Essen vertreten.

Auf der E-world treffen sich die Entscheider der europäischen Energie- und Wasserwirtschaft. Den Fachbesuchern werden nachhaltige Technologien und intelligente Dienstleistungen für die Energiezukunft geboten. 2019 liegen die Themenschwerpunkte auf Smart City & Climate Solutions, die sich u.a. mit der Integration des elektrischen Transports in ein intelligentes und ressourcenschonendes Gesamtsystem beschäftigen. Ergänzt wird die Ausstellung mit einem inhaltlich attraktiven Rahmenprogramm: dem E-world Kongress und vier offenen Fachforen. Hier diskutieren Experten über Herausforderungen in der Energiewirtschaft und präsentieren ihre Lösungen.

Gemeinsam mit Berliner und Brandenburger Unternehmen möchte Berlin-Partner intelligente und innovative Lösungen für die Energiewirtschaft von morgen präsentieren. Aussteller profitieren nicht nur von den guten Netzwerkmöglichkeiten, sondern sichern sich auch folgende Vorteile:

  • geringer organisatorischer Aufwand für die Messevorbereitung und umfassender Service bei der Messeteilnahme
  • Standfläche zu Frühbucherkonditionen
  • Kosteneinsparung durch den gemeinschaftlichen Standbau
  • kostenfreie Standinfrastruktur (Küche, Lager, Service)
  • Preis: ab 1.700 € zzgl. MwSt. und 550 € einmaliger Mitausstellergebühr

Anmeldungen für einen Platz auf Europas größtem Branchenereignis können noch bis zum 31. November 2018 durch Weiterleitung der ausgefüllten Anmeldeunterlagen (siehe Link) an Mathias Nix (mathias.nix(αt)berlin-partner.de) getätigt werden. Bei Rückfragen steht Herr Nix auch telefonisch unter 030 46302-451 zur Verfügung.

*  Der Informationsstand wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Berlin im Rahmen des Programms für Internationalisierung finanziert