eMO ist die zentrale Anlaufstelle für intelligente Mobilität in Berlin

Intelligente Lösungen für die Mobilität in digitalen Testfeldern erproben

Kompetenzen bündeln - Akteure vernetzen - Projekte anstoßen

Unser Leitbild: CASES = connected automated shared electric sustainable

Die Hauptstadtregion – Internationales Vorbild für intelligente Mobilität

In Berlin wird entwickelt, gegründet, getestet und angewendet. Innovative Lösungen für zukünftige Mobilität stärken die wirtschaftliche Entwicklung, schaffen Arbeitsplätze und verbessern die Umwelt- und Lebensqualität.

Förderprogramm "Wirtschafts- nahe Elektromobilität"

Informieren Sie sich auf einer unserer 14-tägig stattfindenden Informationsveranstaltungen zum WELMO Förderprogramm über die Zuschüsse für ihren Betrieb von bis zu 8.000 Euro pro Fahrzeug.

© CleverShuttle
10.12.2018

Das Unternehmenskonzept des Ridesharing-Anbieters und eMO-Partners CleverShuttle hat sich bewährt. Die Nachfrage nach den mit Ökostrom betriebenen Shuttles übersteigt die Kapazität bei Weitem. Deshalb will das Berliner Unternehmen seine Flotte nun aufstocken, die Genehmigung wurde beantragt.

© BPWT
10.12.2018

Jede vierte Person in Deutschland kann sich vorstellen auf das eigene Auto zu verzichten und stattdessen auf Carsharing-Angebote umzusteigen. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts Nordlight Research. Interesse besteht insbesondere bei jüngeren Autofahrern und Großstädtern.

© BPWT
03.12.2018

Am 27. November 2018 fand die zweite Deep Berlin Conference mit 300 Teilnehmern aus der Wissenschaft, Unternehmern, Studenten und Start-ups statt. Neben verschiedenen Aktivitäten zur Stärkung des AI Ökosystems in Berlin gilt die Konferenz als jährlicher Treffpunkt der Berliner AI-Szene.

 

© BVG
30.11.2018

Das Fraunhofer-Institut FOKUS stellt bei Demofahrten neue Dienste für vernetzte, automatisierte oder autonome Elektromobilität vor. Technische Grundlage für die Mobilitätsdienste bildet ein innovatives Kommunikationssystem, das in dem dreijährigen Forschungsprojekt "iKoPA" entwickelt wurde.

© ONO
28.11.2018

Das Berliner Transport-Startup ONO (ehemals Tretbox) startet mit seiner neuen Mobilitätslösung im Lieferverkehr durch. Das Unternehmen bietet Paket- und Zustelldiensten eine professionelle Lösung auf hohem technischen Niveau. ONO will so Dieselfahrzeuge ersetzen und die Luft sauberer machen.

© BPWT
28.11.2018

Das Berliner Innovationszentrum für Mobilität (InnoZ) auf dem Schöneberger EUREF-Campus wird am 30. April geschlossen. Die Deutsche Bahn stellt die Finanzierung der Innovationsplattform ein. Das InnoZ verfüge "nicht über die erforderliche Innovationskraft und notwendigen Alleinstellungsmerkmale".

© BPWT
27.11.2018

Laut einem Bericht der Europäischen Umweltagentur (EEA) emittieren Batterie-elektrische Autos während ihres gesamten Lebenszyklus weniger Treibhausgase und Luftschadstoffe als Benzin- und Dieselautos. Die Förderung erneuerbarer Energien und die Kreislaufwirtschaft tragen hierzu bei.

© JUMP Bikes
27.11.2018

Das US-Fahrdienstanbieter Uber startet ab 2019 mit Elektro-Fahrrädern auf den deutschen Markt. Dies ist Teil einer neuen Firmenstrategie, um zukünftig über die Plattform verstärkt auch andere Verkehrsmittel als Autos zu vermitteln. Der Elektroantrieb könnte dabei zum Wettbewerbsvorteil werden.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018
27.11.2018

Im Jahr 2017 stießen Pkw in Deutschland laut Statistischem Bundesamt insgesamt 115 Mio Tonnen CO2 aus – sechs Prozent mehr als 2010. Hauptgründe sind der Anstieg der durchschnittlichen Motorleistung (+16 Prozent) und der gestiegene Fahrzeugbestand (+10 Prozent, fast ausschließlich Diesel).

Clip

Jetzt einsteigen ins Förderprogramm "wirtschaftsnahe Elektromobilität"

Aktuelle Projekte

DIGINET-PS: Die digital vernetzte Protokollstrecke – urbanes Testfeld automatisiertes und vernetztes Fahren in Berlin

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Partner

Partner

Partner

Partner

Partner

Partner