eMO ist die zentrale Anlaufstelle für intelligente Mobilität in Berlin

Intelligente Lösungen für die Mobilität in digitalen Testfeldern erproben

Kompetenzen bündeln - Akteure vernetzen - Projekte anstoßen

Unser Leitbild: CASES = connected automated shared electric sustainable

Die Hauptstadtregion – Internationales Vorbild für intelligente Mobilität

In Berlin wird entwickelt, gegründet, getestet und angewendet. Innovative Lösungen für zukünftige Mobilität stärken die wirtschaftliche Entwicklung, schaffen Arbeitsplätze und verbessern die Umwelt- und Lebensqualität.

Hauptstadtkonferenz Elektromobilität 2019

Zum siebten Mal trifft sich die Mobilitätsszene bei der Hauptstadtkonferenz Elektromobilität im Berliner Rathaus am 14. März 2019. Rund 600 Expertinnen und Experten aus Unternehmen, Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft treffen sich hier

News

 

© BPWT
19.02.2019

In der Hamburger Morgenpost agitiert ein Professor gegen das E-Auto. Dabei beruhen seine Argumente auf weit verbreiteten Vorurteilen und größtenteils falschen Behauptungen. Was sagen die Fakten und welche guten Ansätze für eine Verkehrswende werden dennoch aufgezeigt? Hier folgt die Klarstellung.

© BVG/Vössing Ingenieurgesellschaft mbH
18.02.2019

BVG und Verkehrssenat wollen den Umstieg vom Auto auf den ÖPNV beschleunigen. Die vorgestellte App "Jelbi" soll dafür die verschiedenen Verkehrsanbieter Berlins integrieren. Zeitgleich entstehen auf Grundstücken der Gewobag in Berlin erste Mobilitäts-Hubs. Start des neuen Angebots ist ab Sommer.

 

© BPWT
18.02.2019

In den Stadtteilen Mahlsdorf und Kaulsdorf könnten in naher Zukunft autonome Fahrzeuge unterwegs sein, dies zeigt eine von der eMO in Auftrag gegebene Studie. Einsatzbereiche wären Lieferdienste und die Stadtreinigung. Die neue Technik macht Arbeitsprozesse zeiteffizienter und umweltfreundlicher.

© BPWT
12.02.2019

Autofahren in Städten kostet Zeit, besonders in der Hauptstadt. Nirgendwo sonst verschwenden Menschen deutschlandweit mehr Zeit im dichten Verkehr und Stau als in Berlin. Im Schnitt verlor jeder Berliner Autofahrer 154 Stunden pro Jahr. Zeit die nutzbar wäre, würde man auf Alternativen umsteigen.

© Daimler
12.02.2019

Laut einer repräsentativen Forsa-Studie im Auftrag von smart gibt es eine hohe Bereitschaft in Deutschland auf innovative Mobilitätsformen umzusteigen. Ein Großteil der Befragten wünsche sich eine umweltfreundliche Form der Fortbewegung, die das 'Wir' in den Vordergrund rücke, so smart Leiterin Adt.

© BPWT
12.02.2019

Ein Berliner Konsortium startet das EU-Förderprojekt MEISTER. Pilotprojekt mit integriertem E-Carsharing ist das landeseigenes Wohnungsbauprojekt "WATERKANT Berlin" in Spandau. Ziel ist es, mit intelligenter Ladeinfrastruktur Kosten zu senken und den Zugang zu Ladepunkten zu erleichtern.

© pixabay.com
11.02.2019

Die Zahl an Elektrofahrzeugen ist weltweit auf 5,6 Millionen angestiegen - ein Wachstum von 64% im Vergleich zum Vorjahr. Markttreiber sind vor allem China und die USA, deutsche Hersteller bleiben allerdings abgeschlagen. Bei den meistverkauften Marken zogen BYD und Tesla an Nissan vorbei.

© Rene Frampe
11.02.2019

Auf der Strecke zwischen Basdorf und Berlin-Gesundbrunnen ist am Montag erstmals ein Wasserstoffzug gefahren. Die Sonderfahrt des Brennstoffzellenzuges bildete den Auftakt der ab 2023 geplanten Streckeneröffnung nach Erneuerung der alten Heidekrautbahn. Ganz emissionsfrei und geräuscharm.

© Hubject GmbH
11.02.2019

Hubject wird in Zukunft mit der kürzlich von Shell übernommenen US-Ladenetzplattform kooperieren. Die Einführung eines Plug&Charge-Ökosystems an den Ladestationen von Greenlots Sky-Netzwerk soll den Weg für künftiges Smart-Laden und die für Plug&Charge notwendige Fahrzeug-Netz-Kommunikation ebnen.

Berlin fährt elektromobil

Jetzt einsteigen ins Förderprogramm "wirtschaftsnahe Elektromobilität". Sechs Berliner Unternehmen und Selbständige sind schon elektrisch unterwegs und sind begeistert.

Förderprogramm "Wirtschafts- nahe Elektromobilität"

Informieren Sie sich auf einer unserer monatlich stattfindenden Informationsveranstaltungen zum WELMO Förderprogramm über die Zuschüsse für ihren Betrieb von bis zu 8.000 Euro pro Fahrzeug.

Aktuelle Projekte

DIGINET-PS: Die digital vernetzte Protokollstrecke – urbanes Testfeld automatisiertes und vernetztes Fahren in Berlin

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Partner

Partner

Partner

Partner

Partner

Partner