Zahl des Monats

10.945

Pkw mit elektrischem Antrieb sind seit Anfang des Jahres in Berlin zugelassen worden. Dies übertrifft die Anzahl der neu zugelassenen Diesel-Pkw im selbem Zeitraum um 54 Prozent. 

Dabei sind knapp 45 Prozent der Fahrzeuge rein batterielektrisch unterwegs und sorgen damit zur Reduzierung von Luft- und Lärmbelastungen in der Stadt.

Shuttles & Co in Berlin

Innerhalb von 24 Monaten erproben Partner aus Verwaltung, Forschung und Industrie gemeinsam Konzepte und Technologien des hochautomatisierten und vernetzten Fahrens in einem typischen urbanen Szenario. Das Projekt wird mit 9,8 Mio € durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur BMVI im Rahmen der Förderrichtlinie "Ein zukunftsfähiges, nachhaltiges Mobilitätssystem durch automatisiertes Fahren und Vernetzung" gefördert.

MOMA berlin - Betriebliches Mobilitätsmanagement

Die Auswirkungen des Verkehrs in Berlin machen auch vor Unternehmen nicht halt. Nachhaltigkeit, Erreichbarkeit, Gesundheit, Sicherheit und Komfort sind in immer stärkerem Maße Bedingungen für eine zeitgemäße Mobilität der Mitarbeiter:innen in Unternehmen. Wir wollen Sie daher nachfolgend über mögliche Maßnahmen informieren und dabei helfen, die Mobilität in Ihrem Unternehmen an aktuelle sowie künftige Herausforderungen anzupassen.

News

20.10.2021

Das chinesisch-deutsche Batteriewechsel-Projekt des eMO-Clubmitglieds Infradianba hat seine Pilot-Station für Fahrzeugbatteriewechsel in Berlin wieder in Betrieb genommen und plant weitere Standorte in der Hauptstadt.

© Vässla
20.10.2021

Das schwedische Startup Vässla plant ein neues Mikromobilitäts-Abo für Berlin. Für 79 Euro mtl. erhalten Kund:innen eine Mischung aus E-Tretroller und E-Bike mit samt Versicherung, Service, Helm und Schloss.

© BPWT (Eventfotografen)
20.10.2021

Neben eMO-Partner Allego, BP und Total Energies ist nun auch Shell Mitglied bei "ChargeUp Europe", welche sich für Investitionen in Ladeinfrastruktur und für die Beseitigung von Marktbarrieren in der EU einsetzt.

© BPWT
20.10.2021

Um die Berliner Außenbezirke besser an das ÖPNV-System anzubinden, möchte eMO-Premiumpartner BVG mehr Busse einsetzen und Querverbindungen schaffen. Außerdem soll der Ausbau des U-Bahn-Netzes weiter geprüft werden.

© BPWT
20.10.2021

Nach einer Befragung des Bundesverband der Verbraucherzentrale (vzbv) lehnen 35% der Befragten es ab, ihre Mobilitätsdaten für den Betrieb autonomer Fahrzeuge zu teilen. Der Verband fordert daher mehr Dialog.

© IAV
18.10.2021

Die von eMO-Partner IAV entwickelte E-Antriebs-Plattform mit bis zu 440 kW Leistung ermöglicht einen vielfältigen Einsatz in allen Fahrzeugsementen. Das macht die Entwicklung von Flotten schneller und nachhaltiger.

© ubitricity
18.10.2021

eMO-Partner ubitricity hat einen standardkonformen Laternenladepunkt speziell für den deutschen Markt entwickelt. Mittels Typ-2-Standardkabel lassen sich somit bestehende Parkplätze auf einfache Weise aufrüsten.

© BPWT / Eventfotografen
15.10.2021

Wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mitteilt, soll die Friedrichstraße dauerhaft autofrei bleiben. Senat und Bezirk wollen nun weitere Konzepte entwickeln und Beteiligungsverfahren organisieren.

© BPWT (Eventfotografen)
15.10.2021

Im Projekt "Eco-Fleet-Services" hat das Projektteam vom Fraunhofer IAO untersucht, wie Betriebe ihre Mobilität nachhaltig gestalten können. Die entwickelten Handlungsempfehlungen sollen Betriebe zur Umsetzung ermutigen.

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Partner

Partner

Partner

Partner

Partner

Partner

Partner