Zahl des Monats

50.000

So viele geteilte Fahrzeuge sind in etwa auf den Straßen Berlins unterwegs. Damit ist Berlin neben Paris die europäische Stadt mit den meisten Sharing-Angeboten.
Diese verteilen sich auf rund 7.500 geteilte Fahrräder, 32.000 E-Scooter, 4.500 E-Mopeds und 6.000 Fahrzeuge im Carsharing.

Nur in den Hauptstädten Schwedens (Stockholm) und Norwegens (Oslo) stehen übrigens mehr geteilte Fahrzeuge pro Person zur Verfügung als in Berlin. 

Shuttles & Co in Berlin

Innerhalb von 24 Monaten erproben Partner aus Verwaltung, Forschung und Industrie gemeinsam Konzepte und Technologien des hochautomatisierten und vernetzten Fahrens in einem typischen urbanen Szenario. Das Projekt wird mit 9,8 Mio € durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur BMVI im Rahmen der Förderrichtlinie "Ein zukunftsfähiges, nachhaltiges Mobilitätssystem durch automatisiertes Fahren und Vernetzung" gefördert.

MOMA berlin - Betriebliches Mobilitätsmanagement

Die Auswirkungen des Verkehrs in Berlin machen auch vor Unternehmen nicht halt. Nachhaltigkeit, Erreichbarkeit, Gesundheit, Sicherheit und Komfort sind in immer stärkerem Maße Bedingungen für eine zeitgemäße Mobilität der Mitarbeiter:innen in Unternehmen. Wir wollen Sie daher nachfolgend über mögliche Maßnahmen informieren und dabei helfen, die Mobilität in Ihrem Unternehmen an aktuelle sowie künftige Herausforderungen anzupassen.

News

© BPWT
12.01.2022

Im Interview mit der Berliner Zeitung stellt die neue Senatorin für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz dar, was demnächst geplant ist und wie der Bau von Radwegen sowie Busspuren beschleunigt werden soll.

© BPWT
12.01.2022

Die Fahrgastzahlen im ÖPNV werden laut VDV frühestens 2023 wieder das Niveau der Zeit vor Corona erreichen. Home-Office und Angst vor Corona halten Fahrgäste zurück. Verändertes Mobilitätsverhalten verfestigt sich zudem.

© BPWT
12.01.2022

Durch das neue Programm profitieren Unternehmen und Kommunen von den günstigen Refinanzierungsbedingungen für Investitionen in nachhaltige Mobilität. Dies schafft Planungssicherheit für Investitionen.

© Onomotion
12.01.2022

eMO-Clubmitglied Onomotion hat Mitgründer Philipp Kahle zum weiteren Geschäftsführer ernannt. Mit der Doppelspitze will das Unternehmen den "rasant wachsenden Marktanforderungen" begegnen können.

© DriveU.auto
12.01.2022

eMO-Partner Easymile integriert die Konnektivitätsplattform vom israelischen Startup DriveU.auto. Diese ermöglicht eine stabile Netzwerkverbindung ohne Latenz, um Teleoperationen der Shuttles zu ermöglichen.

© Pixabay
12.01.2022

Der neue Automotive-Cybersecurity-Standard ISO/SAE 21434 soll ab Juli 2022 weltweit zur Anwendung kommen. Die Norm ist das Ergebnis weltweiter Expert:innenrunden und soll für digitale Sicherheit im Automobil sorgen.

© Invers
12.01.2022

Die Mobilitätsexperte:innen bei Invers haben fünf Trends identifiziert, die in der Shared-Mobility-Branche dieses Jahr erwartet werden: Fahrzeugdaten, Auto-Abos, Microcars, Campervan-Sharing und Lastenräder.

© BPWT (Eventfotografen)
12.01.2022

Ab diesem Jahr können auch Halter:innen von E-Fahrzeugen und Betreiber von Ladesäulen mit ihren THG-Minderungsquoten handeln. electrive.net gibt einen Überblick über Anbieter und Angebote.

© BPWT
12.01.2022

Mit 48.436 neuen Elektroautos (BEV) verzeichnete das KBA im Dezember einen neuen Rekordwert bei den Neuzulassungen. Mit einem Anteil von 21,3 Prozent erreichte dieses Segment einen weiteren Rekordwert.

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Premiumpartner

Partner

Partner

Partner

Partner

Partner

Partner

Partner