09.08.2016 | News

Berliner Innovationskompetenz im RBB-Interview

Der Wirtschaftsteil des RBB-Inforadios berichtet in einer neuen Serie über "Berliner Verkehrsunternehmen". Darunter auch eMO-Partner: eMio, Hella Aglaia und IAV.

E-Roller-Sharing eMio

In Berlins Innenstadt ganz schnell von einem Ort zum nächsten zu gelangen, das geht am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer's individueller mag, kann sich einen Motorroller ausleihen. Diesen Service bietet seit gut einem Jahr das Gründerteam von eMio. André Tonn hat das StartUp besucht.

Zum Beitrag

Hella Aglaia       

Sehen und gesehen werden: Das ist wichtig, um mit dem Auto gut und sicher durch den Straßenverkehr zu kommen. Dafür arbeiten in Berlin zahlreiche Ingenieurunternehmen. Sie entwickeln spezielle Systeme mit Kameras und Sensoren und entsprechenden Softwarelösungen. Wirtschaftsreporter André Tonn berichtet über Elektronik und Optik des Berliner Ingenieurunternehmens Hella Aglaia.

Zum Beitrag

Ingenieurgesellschaft IAV

Das selbstfahrende Auto kommt. Darin sind sich Forscher und Entwickler einig. Doch bis dahin muss die Technik besser werden. Daran arbeiten in Berlin die Mitarbeiter der Ingenieurgesellschaft IAV. In dem Unternehmen wird seit 30 Jahren an Entwicklungen für die Verkehrsmobilität gearbeitet. Das Auto von Morgen ist weit mehr als nur viele nette Autofahrer und ihre Wagen  zu vernetzt, so dass sie reibungslos miteinander kommunizieren können. André Tonn hat die Berliner Ingenieurgesellschaft IAV besucht.

Zum Beitrag