Mobilität der Zukunft

Die Veranstaltung des Verbands der Automobilindustrie (VDA) und des Bundesverbands Deutsche Startups (Startup-Verband) bringt Akteure aus Technologie-Unternehmen, der Mobilitätsindustrie und Politik an einen Tisch, um den sich aus dem digitalen Wandel ergebenden Handlungsbedarf für die Branche näher zu beleuchten.


ÖPNV on demand, spontane Mitfahrten im Privat-Pkw à la Uber, app-basierte Mobilitätsangebote – mit der Digitalisierung steht auch unsere Mobilität vor einem tiefgreifenden Wandel. Kooperationen zwischen der klassischen Automobilindustrie und der Startup-Branche gewinnen zunehmend an Bedeutung. Aber ist unser Rechtsrahmen überhaupt fit für neue Mobilitätsideen? Und wie verändert diese Entwicklung die Wertschöpfungsstrukturen?

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) und der Bundesverband Deutsche Startups (Startup-Verband), wollen diese Fragen gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

PROGRAMM
18:00 Begrüßung
18:05 Podiumsdiskussion
Thema: "Mobilität der Zukunft – Handlungserfordernisse für Politik, Automobilindustrie und Tech-Branche"

  • Matthias Wissmann, VDA-Präsident

  • Dr. Tom Kirschbaum, Mitglied des Vorstands des Bundesverbands Deutsche Startups e.V., Geschäftsführer der door2door

  • Prof. Jörg Rocholl, Präsident der ESMT European School of Management and Technology in Berlin

19:00 Startup Pitch & Perspektiven
Hintergrund: Wird die Anwendung innovativer Mobilitätsideen durch den Rechtsrahmen in Deutschland behindert? Einige Erfahrungen:

  • Carjump / free2move

  • German Auto Labs GAL GmbH

  • door2door

  • evopark GmbH

Hintergrund: Zusammenarbeit mit Startups – Erfahrungen und Perspektiven

  • Gregor Gimmy, Head of BMW Startup Garage

  • Volkswagen AG (angefragt)

  • Daimler AG (angefragt)

20:00 Buffet und Networking
ENDE OFFEN

Nähere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link: bit.ly/2lfQETV 

Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an: www.vda-events.de/mobilitaet2017

Die Veranstaltung ist kostenfrei.