Elektrofahrräder vor dem Brandenburger Tor.

Mobilität und Energiewende

Elektromobile Speicher im smarten Energienetz

© Daimler AG
© InnoZ GmbH, Foto: Kai Abresch

Die Traktionsbatterien elektrischer Fahrzeuge - egal, ob  Pkw, Lkw oder Bus - können einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende leisten. Ihr Einsatz als Zwischenspeicher von erneuerbar erzeugtem Strom birgt enormes Potenzial: Während der Lade- bzw. Standzeit, kann der Strom aus Solar- oder Windkraftwerken zwischengespeichert und bei Bedarf in das Stromnetz zurückgespeist werden. Durch intelligente Steuerung des Ladevorgangs im Fahrzeug können zudem so genannte Lastspitzen und -täler abgefangen werden, wodurch  der Aufwand für den Auf- und Ausbau des Stromnetzes reduziert werden kann.

Diese positiven Effekte der Elektromobilität sollen in verschiedenen Projekten testet werden,  um das Gelingen der Energiewende voranzutreiben. Es gilt, das technische Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten, wie Photovoltaikanlagen, Fahrzeugbatterien und Ladeinfrastruktur zu untersuchen. Ebenso müssen die ökonomischen Aspekte betrachtet und Geschäftsmodelle entwickelt werden, von denen sowohl die Besitzer der Elektrofahrzeuge als auch Betreiber von Stromnetzen und Kraftwerken für erneuerbaren Strom profitieren können.

 

Themenschwerpunkte 2017

  • Erarbeitung ganzheitlicher Smart-Grid und Speicher-Konzepte sowie deren Erprobung in verschiedenen Szenarien
  • Entwicklung und Erprobung bidirektionaler und induktiver Ladekonzepte
  • Forschung und Entwicklung von Energiespeichersystemen und -technologien
  • Aktive Mitarbeit im WindNODE Konsortium im Rahmen der Ausschreibung "Schaufenster Intelligente Energie" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
  • Erprobung von Lastmanagement im E-Carsharing zur Geschäftsmodellentwicklung

 

Weitere Schwerpunkte bis 2020

  • Erzeugung, Speicherung und Abgabe von regenerativ erzeugtem Wasserstoff
  • Sektorenkopplung - Kopplung von Verkehrs- und Energiesystem zur Integration von Traktionsbatterien (mobil & stationär) im Hinblick der dynamischen Zunahme von volatilen, erneuerbaren Energien

 

Laufende Projekte in Berlin-Brandenburg (Auswahl)

 

Abgeschlossene Projekte

Ein Portraitfoto von Johannes Eisele

Johannes Eisele

Projektmanager Innovation
T + 49 30 46302-583
johannes.eisele(αt)emo-berlin.de

 

Ein Portraitfoto von Dirk Pritsch

Dirk Pritsch

Projektmanager Innovation
T +49 30 46302-403
dirk.pritsch(αt)emo-berlin.de