Projekttitel

Rahmenbedingungen für breiten Roll-Out von Mobilitätskarten-Lösungen: Effiziente Einbindung der Elektromobilität ins Verkehrssystem durch intermodale Informations-, Abrechnungs- und Vertriebssysteme (E3-VS)

Kurzbeschreibung

Ziel des Projektes ist die Erarbeitung wesentlicher institutioneller und organisatorischer Grundlagen für die Einführung und das nachhaltige Angebot einer überregionalen Mobilitätskarte. Das Vorhaben verknüpft bestehende Mobilitätsangebote und integriert E-Mobilitätsangebote in den Umweltverbund.
Das Projekt soll Handlungsempfehlungen zum  Rahmen und zur Umsetzung integrierter Informations-, Abrechnungs- und Vertriebswege geben.

Schwerpunkte

  • Entwicklung eines systemischen Ansatzes zur Verknüpfung bestehender Mobilitätsangebote, insbesondere des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), mit verschiedenen Arten der Elektromobilität
  • Analyse von möglichen Informations- und Abrechnungsmodellen für Mobilitätskartenlösungen
  • Erarbeitung wesentlicher institutioneller und organisatorischer Grundlagen für die Einführung und das nachhaltige Angebot einer Mobilitätskarte

Projektpartner

  • Technische Universität Berlin, Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP)
  • KCW GmbH

Assoziierte Partner

  • Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) – AöR -
  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin
  • Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv)

Laufzeit

01/2013 - 06/2016

Ansprechpartner

Jens Burghardt
T +49-30-25414350
burghardt(αt)vbb.de



VBB Verkehrsverbund
Berlin-Brandenburg GmbH
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin

Personenverkehr