Projekttitel

Open Mobility Berlin: Vernetzte eMobilitätsdienste für B2B Kunden

Kurzbeschreibung

Im Vorhaben sollen unterschiedliche Mobilitätsdienste aus den Teilsystemen Fahrzeug, Verkehr und Energie wertschöpfend miteinander kombiniert werden. Dadurch werden neuartige Mobilitätsdienste und -konzepte ermöglicht. Anbieter von Komplementärdiensten können auf diese Weise einfacher in das dynamische Marktgeschehen eingebunden werden.

Projektziel ist der einfache Zugang für Businesskunden zu branchenübergreifenden Mobilitätsdiensten im "Internationalen Schaufenster Elektromobilität Berlin-Brandenburg".

Schwerpunkte

  • Unterstützung einer interoperablen Ladeinfrastruktur über verschiedene Betreiber hinweg
  • Integration von eCar-Flotten und öffentlichem Personennahverkehr (ÖPNV)
  • Verknüpfung von eCar-Flotten verschiedener Betreiber für eine flächendeckende und engmaschige Mobilitätsversorgung

Projektpartner

  • Bosch Software Innovations GmbH
  • Siemens AG
  • Technische Universität Berlin Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik

Laufzeit

11/2012 - 10/2015

Ansprechpartner

Nico Weiner
Bosch Software Innovations GmbH
Schöneberger Ufer 89-91
10785 Berlin
T +49-30-726112-350
nico.weiner(αt)bosch-si.com

Dr. Henrik Koberg
Siemens AG
Infrastructure & Cities Sector, Mobility and Logistics Division
IC MOL TI IMS
Otto-Hahn-Ring 6
81739  München
T +49 162 4382 369
henrik.koberg(αt)siemens.com

Johannes Neu
Technische Universität Berlin
FG Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
T +49-30-314-78505
jn(αt)wip.tu-berlin.de

Das Projektlogo von Open Mobility Berlin.
Informations- und Kommunikationstechnologie