Projekttitel

KV-E-CHAIN: Ganzheitliche elektromobile Transportkette des kombinierten Verkehrs

Kurzbeschreibung

Im Rahmen des Projektes KV-E-Chain wird eine voll-elektrische Lieferkette im Fernverkehr demonstriert. Waren werden in Containern und Wechselbrücken, mit dem Zug aus dem Westen Deutschlands in den Berliner Westhafen geliefert und von dort vollelektrisch weiterverteilt. Ein Novum stellt dabei der Einsatz eines elektrischen Fahrzeugs mit Straßenzulassung und einer Gesamtmasse von bis zu 40 t dar.

Ziel ist es, eine geschlossene elektromobile Transportkette vom Zentrallager zum Warenhaus über Citylogistikknoten zu gewährleisten und dabei die Entwicklung und Einbindung des kombinierten elektromobilen Verkehrs (Schienenfernverkehr), elektromobilen Güternahverkehrs (Straße) und des Warenhausverkehrs voran zu treiben.

© TH Wildau

Schwerpunkte

  • Verwirklichung einer voll elektrifizierten Lieferkette mit schweren E-LKW in der City-Logistik
  • Einbindung von E-LKW in vorhandene Flotten
  • Neue Geschäftskonzepte in der City-Logistik mithilfe E-mobiler Lösungen
  • Erprobung der Nutzung von Solarstrom für eine E-Tankstelle

Projektpartner

  • BEHALA - Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH
  • DHL Solutions Fashion GmbH
  • Berliner Energieagentur GmbH

Laufzeit

08/2013 - 06/2016

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Herbert Sonntag
Leiter der Forschungsgruppe Verkehrslogistik

Dipl.-Ing. Philip Michalk
Forschungsgruppe Verkehrslogistik
T +49-3375-508201
philip.michalk(αt)th-wildau.de

Technische Hochschule Wildau (FH)
Bahnhofstraße 1
15745 Wildau

weitere Informationen

Güterverkehr