Newsarchiv

© Deutsche Bahn AG | Kai Michael Neuhold
20.07.2017 | News

Zukunftstechnik in Berlin

Noch ist Olli der einzige autonome Shuttle, der im Linienbetrieb unterwegs ist. Doch bald sollen fahrerlose Bus-Shuttles erstmals nicht nur auf Privatgelände, sondern auch auf öffentlichen Straßen fahren. Mit Versuchen dieser Art wird in Berlin Verkehrsgeschichte geschrieben.

© DEKRA

Die DEKRA übernimmt den Lausitzring und wird ihn als Innovationszentrum für die Prüfung der Mobilität der Zukunft nutzen. Es wird zentraler Bestandteil des internationalen Testverbunds für das automatisierte und vernetzte Fahren,

Die digital vernetzte Protokollstrecke, kurz DIGINET-PS, beginnt am Brandenburger Tor und führt einmal durch den ganzen Tiergarten zum Ernst-Reuter-Platz. Hier sollen in Zukunft autonome Fahrzeuge getestet werden. Ein Beitrag im ZDF-Morgenmagazin.

© BPWT
13.07.2017 | News International

Parkhaus der Zukunft für Berlin

Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut FOKUS hat die eMO zum ExpertInnen-Workshop zum Parkhaus der Zukunft geladen. Mehr als 40 Experten diskutierten am 7. Juli, was solch ein Parkhaus können muss und wie es realisiert werden kann.

© BPWT

Das Tarifmodell des Landes Berlin für das Laden von Elektrofahrzeugen wird vom 15. Juli 2017 bis zum Jahresende versuchsweise umgestellt. Der bisherige gestaffelte zeitbasierte Tarif wird im Rahmen eines Großversuchs durch eine einfache Anschlussgebühr ("Session Fee") ersetzt.

© 2017 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Berlin präsentiert sich den Besuchern auf der EXPO 2017 in Kasachstan als starker Innovationsstandort. Auf der Weltausstellung in Astana zeigen Berliner Einrichtungen ihre Beiträge zu einer gelingenden Energiewende, so u.a. das Berliner Unternehmens Ubitricity.

© Climate-KIC GmbH

Seit 2010 hat Climate-KIC mehr als 900 grüne Startups in seinem Gründer-Programm auf dem Weg von der Idee zum Markt begleitet. Nun werden wieder CleanTech-Startups gesucht! Der ClimateKIC Accelerator fördert mit €95k ohne Abgabe von Equity. Deadline: 13.08.17.

© Siemens

Behala, Meyer & Meyer Logistik und Siemens haben mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg eigene Demonstrationsprojekte in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg initiiert, um zu zeigen wie ganzheitliche Elektromobilität im Güterverkehr funktionieren könnte.

© Daimler

Kooperation für "On-Demand-Mobilität": Daimler Buses steigt als strategischer Investor mit Minderheitsbeteiligung beim Mobilitätsservice CleverShuttle ein, welcher in Berlin, München und Leipzig einen RideSharing-Fahrdienst mit E-Fahrzeugen betreibt.

© SWM-MVG

Sensoren zeigen freie Stellplätze: Nutzende von Elektro- und Carsharing-Autos sollen künftig schon online klären können, ob an der nächsten Ladesäule oder Mobilitätsstation auch der notwendige Parkplatz frei ist, bevor sie die Station erreichen und vor Ort suchen müssen.

© ebee Smart Technologies

Im US-Bundesstaat Kalifornien wurde ein Demonstrations-projekt zur Ausrüstung von Straßenlaternen mit Ladepunkten gestartet. In der City of Lancaster werden fünf Laternen mit der Technologie von ebee Smart Technologies ausgestattet - für kostengünstiges und flexibles öffentliches Laden.

© Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige GmbH
11.07.2017 | News

StartGreen Award

Der Preis für die grüne Gründerszene: Ausgezeichnet werden innovative Start-ups im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Der Community Preis wird in den Kategorien Gründungskonzepte, Start-ups und junge Unternehmen vergeben. Noch bis 31.07.17 bewerben!

© unu GmbH
11.07.2017 | News

Der neue unu Scooter

Die Neuauflage des Elektro-Scooters kommt mit sieben neuen Farben, einem Bosch-Motor, konstanter Endgeschwindigkeit und portablen Akkus mit einer Reichweite von bis zu 100 km. Auf mittlere Sicht sieht sich unu jedoch gar nicht mehr als reiner Roller-Verkäufer, sondern als Mobility Service Provider.

© Hubject GmbH

Hrvatski Telekom d.d. (HT), der führende Telekommunikations- anbieter sowie größte Ladestationsbetreiber der Adria-Region, und die Hubject GmbH haben heute ihre Kooperation bekannt gegeben. Damit entsteht ein flächendeckend anbieterübergreifendes Ladenetzwerk in Kroatien.

© Door2Door GmbH

Unter dem Motto "den öffentlichen Verkehr fit machen für die die Zukunft" engagieren sich die strategischen Entwicklungspartner dafür, künftig alle Infos und Buchungen über eine Plattform abwickeln können. door2door wird seine integrierte Mobilitätsplattform in die Partnerschaft einbringen.

Pressekontakt

Jörg Welke
T +49 30 46302-402
M +49 173-9996-202
joerg.welke(αt)emo-berlin.de