© Getaway

© Getaway

08.02.2017 | News International

Privates Carsharing auf der Mierendorffinsel

Auf der Charlottenburger Mierendorffinsel geht das Berliner Startup Getaway in den Live-Betrieb seines CarSharing Modells für nachbarschaftliche Pkw-Nutzung. Das Angebot richtet sich sowohl an Autobesitzer, die ihren Wagen für Geld verleihen, als auch an Führerschein-Inhaber, die diese privaten Pkw gegen Leihgebühr mieten können.

Januar 2017 – nach erfolgreichem Abschluss der Beta-Phase tritt das Berliner Startup Getaway in den Live-Betrieb seiner innovativen CarSharing-Technologie für nachbarschaftliche Pkw-Nutzung ein. Das Angebot richtet sich sowohl an Autobesitzer, die ihren Wagen für Geld verleihen, als auch an Führerschein-Inhaber, die diese privaten Pkw gegen Leihgebühr mieten können.

Bei der Informationsveranstaltung im Rahmen des Projekts "Neue Mobilität Berlin" (NMB) stellte Gründer Edgar Scholler die Handhabung von Getaway-InCar-Technologie und Smartphone-App vor. Die anschließenden Frage & Antwort-Phase des sehr gut besuchten Einführungsabends überzeugte die Anwesenden von der umfangreich durchdachten Anwendung.

In den nächsten Monaten ist Getaway rund um den Mierendorffplatz in Charlottenburg aktiv. Unterstützt wird die Markteintrittsphase von dem auf der Mierendorff-INSEL und im Klausenerplatz-Kiez pilotierten Projekt "Neue Mobilität Berlin". "Wir sehen in Getaway einen weiteren Baustein im Bereich multimodaler Mobilität, die zukünftig den Bestand an Pkw in der Stadt reduzieren wird und Platz schafft für einen bürgerfreundlicheren Umgang mit urbanen Räumen", bemerkt Rolf Mienkus (insel-projekt.berlin UGmbH) stellvertretend für das aus dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO (Berlin Partner), dem Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG/TU Berlin) und der BMW Group bestehende Projektkonsortium.
Ziel des Projekts NMB ist es, in der Nachbarschaft die Vielfältigkeit heute schon in Berlin vorhandener Fortbewegungsformen vorzustellen und verfügbar zu machen. Neue Konzepte wie das Peer2Peer-CarSharing von Getaway sind daher hochwillkommen und helfen, einen Mobilitätsmix anzubieten, der den individuellen Bedarfslagen der Menschen entgegenkommt.

Besondere Aufmerksamkeit im Pilotgebiet gewährleistet die zusätzliche Kooperation mit dem ortsansässigen EDEKA-Markt in der Osnabrücker Straße, der den Privat-an-Privat-CarSharern umfangreiche Werbeflächen zur Verfügung stellt.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Projekt-Seite.