© ParkHere GmbH
21.03.2018 | News

ParkHere gewinnt Intertraffic Innovation Award 2018

Das Münchener Start-Up ParkHere hat mit seiner Idee des energieautarken Parkplatzsensors den Intertraffic Innovation Award 2018 gewonnen. Gleich zu Beginn der Intertraffic Messe in Amsterdam wurde dem Team um Firmengründer Felix Harteneck die internationale Auszeichnung verliehen.

Die Intertraffic hätte für das Münchner Start Up ParkHere nicht besser beginnen können. Am Dienstagvormittag nahm Felix Harteneck (Geschäftsführer der ParkHere GmbH) stellvertretend für das gesamte Team auf der Eröffnungsfeier den Intertraffic Innovation Award entgegen.

Prinz Constantijn der Niederlande betonte in seiner Rede wie wichtig Gründergeist und innovative Ideen für die Verkehrs- und Parkenbranche sind, um die jetzigen Probleme und solche der Zukunft lösen zu können.

Im Anschluss der Rede übergab Jurymitglied Ben Rutten von der Technischen Universität Eindhoven den Preis. "Die Jury ist sich einig, dass der energieautarke Parkplatzsensor ein völlig neuer, aber absolut überzeugender Ansatz für die Parkproblematik ist. In Bezug auf die anderen Nominierten ist dies die vielversprechendste Lösung für die Branche”, so Jury-Mitglied Jorrit Weerman, CEO von Parking Network.

Weiter sagte Jorrit Weerman: "Darüber hinaus löst das deutsche Start Up die Herausforderung, langlebige und zugleich nachhaltige Produkte auf den Markt zu bringen." ParkHere präsentiert mit seinem Kernprodukt, dem energieautarken Parkplatzsensor, eine zukunftsfähige Lösung.

Felix Harteneck zeigt sich angesichts des erfolgreichen Auftakts der Messe begeistert: "Wir freuen uns, die internationale Jury überzeugt zu haben und eine solche Anerkennung zu erhalten. So erfolgreich darf die Intertraffic 2018 gerne weitergehen und wir freuen uns darauf, auf dieser wichtigen Messe viele neue Kontakte knüpfen zu können.”