© 2017 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
12.07.2017 | News

Expo Future Energy 2017 – "Energie der Zukunft"

Berlin präsentiert sich den Besuchern auf der EXPO 2017 in Kasachstan als starker Innovationsstandort. Auf der Weltausstellung in Astana zeigen Berliner Einrichtungen ihre Beiträge zu einer gelingenden Energiewende, so u.a. das Berliner Unternehmens Ubitricity.

Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe: "Berlin zeigt sich in  Astana als Hauptstadt einer Energiewende-Region. Unsere Stadt steht für wegweisende Innovationen in der Energietechnik. Große Industrie-Champions, weltberühmte Forschungseinrichtungen und Europas dynamischste Start-up-Szene arbeiten gemeinsam an einer großen Vision: der klimaneutralen Smart Energy Hauptstadt Berlin. Die umliegenden Bundesländer mit ihrem reichen Windenergieaufkommen sind unsere Partner für grüne Energie, die schon heute die Hälfte des Strommixes in der Region ausmacht."
 
Die EXPO 2017 steht unter dem Motto "Energie der Zukunft". Im Deutschen Pavillon in Astana werden den Besuchern Berliner Energiewende-Hotspots vorgestellt: Adlershof als Labor der Energiewende, das Bio-Erdgas-Blockheizkraftwerk der GASAG auf dem EUREF-Campus und ebenfalls dort das "Living Lab Intelligent City" des Innovationszentrums für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ), sowie das EU-geförderte Smart Sustainable District "Green Moabit".
 
Hervorgehoben wird aber auch das für Berlin bedeutsame, vom Bund geförderte Energiewendeprojekt WindNODE, das unter starker Beteiligung von Berliner Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft die vernetzte Energiewende in Nordost-Deutschland erprobt. Das Schlüsselwort der Energiewende heißt Sektorkopplung und bezeichnet den Einsatz Erneuerbarer Energie nicht nur im Stromnetz, sondern darüber hinaus auch im Bereich der Wärmeversorgung, sowie im Verkehr. Sektorkopplung made in Berlin wird im Deutschen Pavillon anfassbar in Form einer dort ausgestellten Ladesäule des Berliner Unternehmens Ubitricity, die sich in vorhandener urbaner Infrastruktur, wie etwa der Straßenbeleuchtung, integrieren lässt.
 
Am 12. Juli wird auf der EXPO der deutsche Nationentag begangen. Als Ehrengast nimmt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Begleitung seiner Frau Elke Büdenbender teil.
 
http://www.expo2017-deutschland.de/de/

Pressekontakt

Senatsverwaltung für Wirtschaft,
Energie und Betriebe
Pressestelle
Martin-Luther-Straße 105
10825 Berlin
Tel.: 030 9013-8451
Fax: 030 9013-8281
E-Mail: pressestelle(αt)senweb.berlin.de
Internet: www.berlin.de/sen/web