Gernot Lobenberg spricht auf der Formula E Veranstaltung vor dem Brandenburger Tor.

Newsarchiv

Der Bezirksbürgermeister Stefan Komoß (SPD) wird ab Dezember einen elektrisch betriebenen BMW i3 als Dienstfahrzeug einsetzen. Damit wäre er der Erste im Kreise seiner Berliner Kollegen. Überzeugt wurde er im Rahmen der Aktion "Autotausch 2014" der Berliner Agentur für Elektromobilität.

Die Deutsche Post plant einen massiven Ausbau ihrer StreetScooter-Produktion. So sollen ab 2017 bis zu 10.000 Exemplare des selbst entwickelten eTransporters vom Band gehen. Aktuell steht aber vor allem die Elektrifizierung der posteigenen Zustellflotte im Fokus.

Am 6. Juli 2016 wurde auf dem EUREF-Campus in Berlin Schöneberg nach einjähriger Bauzeit ein neues Gebäude eingeweiht - die Zero emission energy and Mobility Base.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zieht in ihrer Pressemitteilung zum größten lokalen Ladeinfrastrukturnetz eine positive Zwischenbilanz. Zudem kündigte man die Zusammenarbeit mit ladenetz.de, dem Verbund von 70 deutschen Stadtwerken, an.

Seit 1989 baut Dirk Poguntke, Chef des Berliner Stadtrundfahrt-Unternehmens Berlin City Tour, Doppeldeckerbusse um - für's Sightseeing, Filmproduktionen und als Tourbus für Musiker. Aktuelles Lieblingsprojekt ist sein Elektrobus, der derzeit durchs Regierungsviertel fährt und mit einer...

Unter dem Namen Stella-Sharing führen die Stadtwerke Stuttgart das erste E-Roller-Sharing für die Landeshauptstadt Baden-Württembergs ein. Für die Software zum Betrieb der E-Roller und für die Abrechnung der einzelnen Fahrten ist das Berliner Unternehmen Electric Mobility Concepts (eMio) zuständig.

Der Wirtschaftsteil des RBB-Inforadios berichtet in einer neuen Serie über "Berliner Verkehrsunternehmen". Darunter auch eMO-Partner: eMio, Hella Aglaia und IAV.

Vom 2. bis 4. November 2016 organisiert das CleanTech Innovation Center Berlin in Kooperation mit seinen transatlantischen Partnern eine Reise für Cleantech-Startups nach New York City.

Der Automobil-Zulieferer Bosch schickt sich an, ein Elektro-Roller-Sharing in Berlin zu starten. Entsprechende Gerüchte machen schon seit Wochen die Runde in der Hauptstadt.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert innerhalb des Förderprogramms "ELEKTRO POWER II: Elektromobilität - Positionierung der Wertschöpfungskette" in den kommenden drei Jahren Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Bis heute sind bereits 1.523 Antrage für die Kaufprämie für eFahrzeuge beim BAFA eingegenagen (finanznachrichten.de). Jetzt hat die BAFA eine aktualisierte Liste aller förderfähigen eFahrzeuge veröffentlicht. Hier geht's zum Download:

Die seit dem 01.01.2016 geltende 5-jährige Steuerbefreiung soll bei erstmaliger Zulassung von eFahrzeugen auf 10 Jahre verlängert werden. Dazu befragt der Finanzausschuss am 05.09.2016 Sachverständige. Die Anhörung wird live auf www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen.

Im Rahmen des Forschungsrahmenprogramms der Bundesregierung zur IT-Sicherheit "Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt" gibt es eine Änderung zur Richtlinie vom 31. März 2016 (BAnz AT 22.04.2016 B5).

Aktuell, unabhängig von Anbieterinteressen, datensparsam und an den Bedürfnissen der Nutzer ausgerichtet. Der Routenplaner berechnet die für Sie optimalen Routen und nutzt dazu Echtzeitinformationen aller in Berlin vorhandenen Verkehrsmittel.

Bis Mitte Juli 2016 wurden bereits über 900 Förderanträge für Elektrofahrzeuge gestellt. Um die Energiewende im Verkehr insgesamt anzustoßen, sind jedoch dringend weitere umfangreiche Maßnahmen sowie technologische Veränderungen erforderlich.

Pressekontakt

Claudia Endter
T +49 30 46302-406
M +49 172-9907-406
claudia.endter(αt)emo-berlin.de