Gernot Lobenberg spricht auf der Formula E Veranstaltung vor dem Brandenburger Tor.

Newsarchiv

Im Rahmen des Forschungsrahmenprogramms der Bundesregierung zur IT-Sicherheit "Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt" gibt es eine Änderung zur Richtlinie vom 31. März 2016 (BAnz AT 22.04.2016 B5).

Aktuell, unabhängig von Anbieterinteressen, datensparsam und an den Bedürfnissen der Nutzer ausgerichtet. Der Routenplaner berechnet die für Sie optimalen Routen und nutzt dazu Echtzeitinformationen aller in Berlin vorhandenen Verkehrsmittel.

Bis Mitte Juli 2016 wurden bereits über 900 Förderanträge für Elektrofahrzeuge gestellt. Um die Energiewende im Verkehr insgesamt anzustoßen, sind jedoch dringend weitere umfangreiche Maßnahmen sowie technologische Veränderungen erforderlich.

Berlin ist die Start-up-Schmiede schlechthin und zeigt vor allem in Sachen Elektromobilität und smarten Mobilitätslösungen Innovationskraft. Vielen Dank an unsere Partner eMio-Sharing und Carjump für die spannenden Interviews! Hier geht's zum Video:

Die Welt von Morgen mitgestalten - Hier ist die Chance dazu: vom 7. - 8. September 2016 findet die erste AppLink Mobility Challenge in Berlin statt. Interesse? Hier geht's zur Bewerbung.

Unternehmen aus Berlin können sich noch bis zum 14.08.16 die Chancen auf einen Green Buddy sichern. Gesucht werden innovative Lösungen für die Stadt der Zukunft – zum Beispiel aus den Bereichen Verwaltung, Wohnen, Mobilität, öffentliche Sicherheit und Energie.

Ab 2020 darf die BVG nur noch emissionsfreie Busse kaufen. Das Unternehmen plant eine E-Bus-Offensive, stößt aber auf einige Probleme.

Kein Fahrer, keine Abgase, kein Motorenlärm. In Berlin präsentierte eMO-Partner Local Motors sein autonomes Gefährt Olli, die Antwort auf überlastete Straßen in Ballungsräumen. Es soll künftig auch in Deutschland produziert werden.

"Ich fahre elektrisch" steht auf dem Ersten elektrisch angetriebene Sightseeingbus Berlins. Heute wurde dieser auf einer 30-minütigen Pressefahrt unter Anwesenheit von Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer der Öffentlichkeit vorgestellt.

Cleantech-Startups mit einer skalierbaren und technologisch vielversprechenden Geschäftsidee sowie hoher Klimarelevanz können sich noch bis 31. Juli bewerben.

eMO begleitete das Projekt mehr als 2 Jahre, am 14. Juni fand nun die Abschlusskonferenz in Brüssel statt.

Was haben sie alles erlebt? Welche Hürden gab es? Was sind die Projektergebnisse? Hier geht's zum Projektabschluss, mit einem umfassenden und unterhaltsamen Rückblick auf das gesamte Projekt.

Im Rahmen des Projektes "EMOChina" findet vom 30.10. - 05.11.2016 eine Delegationsreise in die chinesischen Megacities Peking und Shanghai statt. Die Reise richtet sich insbesondere an mittelständische Unternehmen, die in den chinesischen Elektromobilitätsmarkt starten wollen.

Die Kaufprämie für Elektroautos trat am Samstag in Kraft. Anträge für den Zuschuss von bis zu 4000 Euro können online gestellt werden.

ParkHere stellte am 11. Mai 2016 bei der BayStartUP’s Demo Night sein energieautarkes System, das die Parkplatzauslastung in Städten verbessert, vor und wurde dafür auf den ersten Platz des Münchner Businessplan-Wettbewerbs gewählt.

Pressekontakt

Claudia Endter
T +49 30 46302-406
M +49 172-9907-406
claudia.endter(αt)emo-berlin.de