Gernot Lobenberg spricht auf der Formula E Veranstaltung vor dem Brandenburger Tor.

Newsarchiv

Startups aus den Bereichen Energieeffizienz, Energiewende und der kohlenstoffarmen Wirtschaft gesucht – Den Gewinnern winkt die zweijährige Zusammenarbeit mit den Förderern Veolia and InnoEnergy. Bewerbungen sind bis 31.03.17 einzureichen.

Prämiert werden innovative Projekte, die die Bedeutung von Offenheit für Innovation und Fortschritt verdeutlichen und einen aktiven Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Bewerben Sie sich bis zum 03.04.17!

21.02.2017 | News

Plugsurfing im Interview

Plugsurfing-Gründer Jacob van Zonnefeld im Interview. Er meint: "Die Politik muss endlich aufhören Benzin- und Diesel-Autos sowie die Öl-Industrie zu subventionieren."

Der VDIK begrüßt die Genehmigung der EU-Kommission für das deutsche Förderprogramm zur Ladeinfrastruktur. Als Teil des Maßnahmenpakets zur Elektromobilität unterstützt es ab dem 01. März 2017 den Aufbau von 5.000 Schnellladesäulen mit 200 Millionen Euro und den Aufbau von 10.000 Normallladestationen...

10.02.2017 | International News

Formel E wieder in Tempelhof

Der Berlin ePrix, der am 10. Juni 2017 stattfindet, wird zum geschichtsträchtigen Flughafen Tempelhof mit neuem Streckendesign zurückkehren, das in Kürze vorgestellt wird. Bereits gekaufte Tickets für das Rennen auf der Karl-Marx-Allee behalten auch für Tempelhof ihre Gültigkeit.

08.02.2017 | News International

Privates Carsharing auf der Mierendorffinsel

Auf der Charlottenburger Mierendorffinsel geht das Berliner Startup Getaway in den Live-Betrieb seines CarSharing Modells für nachbarschaftliche Pkw-Nutzung. Das Angebot richtet sich sowohl an Autobesitzer, die ihren Wagen für Geld verleihen, als auch an Führerschein-Inhaber, die diese privaten Pkw...

Der 3D-gedruckte Kleinbus "OLLI" von eMO-Partner Local Motors – das ist Zukunftstechnologie aus Berlin. Präsentiert wird er beim 3D-Druck Netzwerktreffen, das Best-Practice-Beispiele, Neuerungen am Markt sowie Potenziale des 3D-Drucks vereint und internationale Akteure in die Hauptstadt zieht.

In Zusammenarbeit mit Audi bietet eMO-Partner Door2Door pünktlich zur Berlinale 2017 eine Neuerung an. Vom 10. bis 19. Februar können sich NutzerInnen des allygator shuttle Services mit einer Audi Q2-Flotte zu den Filmen chauffieren lassen und Tickets gewinnen.

Nach VDIK wuchs der Gesamtmarkt der Fahrzeuge mit alternativem Antrieb im Januar 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat um 75 Prozent. Die Verkäufe von Elektrofahrzeugen stiegen um 97 Prozent auf 2.856 Einheiten.

Der MBA "Sustainable Mobility Management", neu von der TU Berlin auf dem EUREF-Campus angeboten, vermittelt interdisziplinäres Fachwissen zu Energie, Nachhaltigkeit und Mobilität. Im Zentrum des Studiums steht das nachhaltige Mobilitätsmanagement mit dem Fokus auf Verkehr und Transport.

Nach der BVG hat sich der nächste eMO-Partner zur Elektrifizierung seiner Firmenflotte entschieden. Der Energieversorger Vattenfall will in den nächsten fünf Jahren 3500 E-Fahrzeuge anschaffen und damit zur CO2-Reduzierung in Europa beitragen. Allein für den Standort Berlin sind 750 geplant.

Mit Car-2-Lab, ihrem dritten Projekt im Berliner Schaufenster Elektromobilität, hat die BGZ eine strategische Partnerschaft initiiert, die anhand der Fahrzeugtelematik exemplarisch für den KFZ-Sektor aufzeigt, wie die Digitalisierung Eingang in die Berufsbildung finden kann.

Gemeinsam für eine saubere, intelligente und sichere Mobilität: Als neues Mitglied des europäischen Netzwerks ERTICO - ITS Europe mischt die Stadt Berlin ab sofort bei den Aktivitäten zur Entwicklung und Anwendung von intelligenten Transportsystemen mit.

31.01.2017 | News

Bundespreis Ecodesign

Der Preis zeichnet nachhaltige und herausragend gestaltete Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus. Unternehmen und Studierende sind aufgerufen, innovative Lösungen einzureichen. Das BMUB und das UBA loben den Bundespreis Ecodesign seit 2012 zusammen mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin...

27.01.2017 | News

E-Bikes immer beliebter

Neue Studie zum Thema Pedelec: Über 50 Prozent können sich vorstellen dass das E-Bike das Auto, zumindest auf Kurzstrecken wie dem Weg zur Arbeit, ersetzt. Ausgabebereitschaft mit mehr als 2500 Euro extrem hoch.

Pressekontakt

Jörg Welke
T +49 30 46302-402
M +49 173-9996-202
joerg.welke@emo-berlin.de