Gernot Lobenberg spricht auf der Formula E Veranstaltung vor dem Brandenburger Tor.

Newsarchiv

<a class="twitter-timeline" href="https://twitter.com/TwitterDev">Tweets by TwitterDev</a>< script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Lange war nicht klar, ob E-Autos einen Beitrag zur Stabilisierung des Stromnetzes leisten können. Ein erstes Projekt zeigt: Es geht, aber ist nicht ganz einfach.

umwelthauptstadt.de ist ein Portal für nachhaltige Unternehmen & Pioniere. In der Rubrik "Experten Themen" finden Sie spannende Interviews und Berichte zu allen Themen rund um Nachhaltigkeit, bei der Elektromobilität nicht fehlen darf.

VW-Strategie-2025: Mobilitätslösungen wie Car-Sharing, Fahrdienste oder mobile Services sollen ein eigenes Geschäftsfeld bekommen – und zwar mit Sitz in Berlin.

In den USA fahren seit heute Minibusse herum, die mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sind. Hinter dem neuen Mobilitätskonzept stecken der Autobauer und eMO-Partner Local Motors und das IT-Unternehmen IBM.

20.06.2016 | News International

China macht Tempo bei Elektromobilität

Schnelle Entscheidungen, ambitionierte Unternehmen und eine technologieoffene wie internetaffine Bevölkerung über alle Altersgruppen hinweg scheinen China in Sachen Elektromobilität einen enormen Schub zu verleihen.

Das innovative Elektromobilitätsunternehmen mobileeee GmbH & Co. KG gab am 14.06.2016 seine Zusammenarbeit mit der Hilfsvereinigung wings of help am Frankfurter Flughafen bekannt. Dazu wurde das erste Fahrzeug in den Farben der Hilfsorganisation durch mobileeee übergeben.

Im April 2016 fand in Leipzig die große Ergebniskonferenz der Schaufenster Elektromobilität statt. Die Dokumentation gibt einen umfassenden Überblick über die Inhalte aus den Vorträgen und zeichnet die Diskussionen in den Projekt- und Nutzerforen nach.

Wie hoch sind die Gesamtkosten eines gewerblich genutzten Elektrofahrzeuges im Vergleich zu einem Diesel- oder Benzin-Fahrzeug? Wie könnten sich die Gesamtkosten in den nächsten Jahren entwickeln? Die Antworten liefert der umfangreiche Gesamtkostenvergleichsrechner.

Am Samstag, den 21. Mai gastierte die Formel E zum zweiten Mal in der Hauptstadt. Über 15.000 Besucher erlebten bei herrlichem Sonnenschein einen unterhaltsamen und spannenden Renntag auf der Strecke entlang der Karl-Marx-Allee.

Derzeit gebe es in der Region Berlin rund hundert Projekte, die sich mit Elektromobilität befassen. Eines können BVG-Fahrgäste täglich erproben: Auf der Linie 204 fahren Elektrobusse. Bald kämen weitere interessante Vorhaben dazu, kündigte Lobenberg jetzt an.

Vom 29. August bis 21. Oktober beim "Collider Camp" in Berlin das eigene Hardware-Startup pushen; Produkt, Team und Business Development weiterentwickeln und mit etablierten Playern austauschen.

Bisher ist es nur eine Vision, dass viele Verkehrsteilnehmer in Deutschland mit Elektrofahrzeugen unterwegs sein könnten. Die Zahl der elektrischen Pkw ist bislang klein. Doch zahlreiche Firmen probieren neue Geschäftsmodelle aus. Ein Beispiel ist die Branche der Elektroroller.

Im Rahmen des Projektes "EBikePendeln" wird seit dem Herbst 2014 unter der Bezeichnung "Pedelec-Korridor im Südwestraum Berlins" die Infrastruktur für die Nutzung mit E-Bikes geplant. Nun werden weitere Abstellanlagen geplant.

Als Zeichen für nachhaltige Mobilität startet die EM Tour am 25.06.16 am Brandenburger Tor in Berlin und erreicht Paris am 10.07.16 (Tag des EM-Endspieles). Hier finden Sie den offiziellen Reiseblog.

Die Initiative "Deutschland – Land der Ideen" und das BMVI suchen digitale Lösungen zum Thema "Intelligent unterwegs - Innovationen für eine mobile Gesellschaft", die den Fokus auf Teilhabe legen. Bewerbung noch bis 03.07.16 möglich.

Pressekontakt

Claudia Endter
T +49 30 46302-406
M +49 172-9907-406
claudia.endter(αt)emo-berlin.de