Internationale Zusammenarbeit

Bereits heute ist die deutsche Hauptstadtregion Vorreiter für innovative und nachhaltige Mobilität. Eine Vielzahl von Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung treibt das Thema in verschiedenen Projekten voran. Die Projekte decken ein umfangreiches Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten für integrierte Mobilitätsangebote und zukunftsorientierte Antriebssysteme ab: Vom Individualverkehr über Flotten im E-Carsharing, ÖPNV und in Unternehmen bis hin zum elektrischen Güterverkehr mit Nutzfahrzeugen und Elektrolastenrädern.

In den letzten Jahren haben für uns Kooperationen mit internationalen Metropolen und Regionen in Europa, Amerika und Asien zunehmend an Bedeutung gewonnen. Im Vordergrund stehen dabei:

  • der Auf- und Ausbau eines kontinuierlichen Informations- und Best Practice-Austausches,
  • die Entwicklung von länderübergreifenen Projekten,
  • die Vernetzung von Akteuren mit dem Ziel der Geschäftsanbahnung,
  • die Vermarktung von nachhaltigen Mobilitätskonzepten und -lösungen aus Berlin-Brandenburg.

News aus der internationalen Zusammenarbeit

© BVG | Oliver Lang
16.10.2017 | News

BVG ersetzt Dieselbusse

Die Berliner Verkehrsbetriebe werden etwa 70 Busse austauschen, deren Dieselmotoren nur die Abgasnorm Euro 3 erfüllen. Die neuen Busse sollen für drei bis vier Jahre gemietet werden, damit später auf Elektrobusse umgestiegen werden kann. Andere Modelle werden umgerüstet.

© DVG | myBUS

Weltpremiere in Duisburg - "myBUS" bietet städtischen Nahverkehr von Tür zu Tür. Die Technologie von eMO-Clubmitglied door2door macht es möglich. Langfristig können solche Projekte das Verkehrsaufkommen in Städten spürbar verringern.

© Coup

In Zukunft wird mit Daten das Geld verdient und nicht vorrangig mit dem Produkt. Vernetzte Mobilitätsdienstleistungen sind so auch für Bosch ein attraktives Wachstumsfeld. In Berlin stößt Coup Mobility beim Sharing aber auf viel Konkurrenz.

Kontakt

Franziska Ehrhardt
T +49 30 46302-385
franziska.ehrhardt(αt)emo-berlin.de

Mitgliedschaft in internationalen Netzwerken