Berlins Straßen bei Nacht. Die Fahrzeuge ziehen Leuchtspuren hinter sich her. Im Vordergrund ist eine transparente Berlin-Karte über das Bild gelegt. .

Die eMO-Wanderausstellung

In einer kompakten Wanderausstellung wird das Thema Elektromobilität mit seinen Chancen für die Zukunft und seinen praktischen Vorteilen für Umwelt und Mensch auf einfache und anschauliche Weise dargestellt.

Auf drei Rahmen- und zwei Sitzelementen werden der Berliner Alltag mit Elektromobilität und die Wertschöpfung durch Berliner Unternehmen in den Mittelpunkt gestellt. Ergänzt werden die Alltags- und Wirtschaftsbezüge durch die Themenkomplexe "Energiewende & Verkehr", "Neue Mobilität", CO2-freier Verkehr, Forschung und Ausbildung.

Durch Integration von QR-Codes können Sie sich direkt mit den Social Media Aktivitäten der eMO verbinden.

Ihre Premiere hatte die Wanderausstellung am 23. Mai 2015 in der Eingangshalle des Flughafens Berlin-Tempelhof, während der Formel E. Von da zog sie weiter ins Oberstufenzentrum Kraftfahrzeugtechnik Berlin, dann in die TU Berlin, weiter in das Zentrum für Photovoltaik und Erneuerbare Energien in Adlershof und ins Atrium der HTW. Bis Anfang Januar stand sie in der Fasanenpassage des Ludwig Erhard Hauses und vom 18. bis 27. Februar 2016 im Stern-Center Potsdam. In der Kalenderwoche 15 wurden Teile davon bei der Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität in Leipzig aufgebaut und am 21. Mai war sie das Herzstück unserer eVillage-Präsentation während der Formel E an der Karl-Marx-Allee. Weitere "Tourdaten" werden hier bekannt gegeben.

Wenn Sie Interesse haben, die Ausstellung zu besuchen oder sie möglicherweise in einer geeigneten Location zu präsentieren (Mindestanforderung 80m² Stellfläche), melden Sie sich bitte bei uns!

Kontakt

Impressionen

                        

Stern-Center Potsdam
Europa-Center auf dem Breitscheidplatz
eVillage der Formula E 2016
Zentrum für Photovoltaik und Erneuerbare Energien
Zentrum für Photovoltaik und Erneuerbare Energien