Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

Verkehr und Logistik

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind der Motor, der Berlin bewegt, und das bereits seit 1929. Mit einem dichten Liniennetz, modernen Fahrzeugen und kompetentem Service steht Deutschlands größtes kommunales Nahverkehrsunternehmen für ein gutes Stück Lebensqualität in der Stadt und ihrem Umland. Auch im internationalen Vergleich belegen Netzdichte und Qualität des Berliner Nahverkehrs eine der vorderen Positionen.

Die BVG betreibt zehn U-Bahn-, 22 Straßenbahn- und 151 Buslinien sowie sechs Fähren. Nacht- und Wochenendlinien garantieren einen 24-Stunden-Betrieb an sieben Tagen der Woche. Die 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BVG-Konzerns bedienen einen Ballungsraum von rund 3,5 Millionen Einwohnern und ein Einzugsgebiet von rund 1.000 km². Busse und Bahnen der BVG wurden im Jahr 2015 von einer Milliarde Fahrgästen genutzt.

(Stand: 03/2016)

Ansprechpartner

Ruppert Stüwe
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
Holzmarktstr. 15-17
10179 Berlin
ruppert.stuewe(αt)bvg.de
+49 30 256-28290
http://www.bvg.de

Primäre Wertschöpfung

Verkehr und Logistik

Die BVG ist Vorreiter in Sachen Elektromobilität: Mit U- und Straßenbahnen sind schon längst zwei Drittel der Fahrgäste elektrisch unterwegs.

Auf dem Wasser kommen seit 2014 vier Solarfähren zum Einsatz.

Seit 2015 ist Berlin die erste Hauptstadt mit einer Buslinie, die ausschließlich mit kabellos geladenen E-Bussen bedient wird.

Und bis Ende 2016 werden 100 Dienst-PKW der BVG Elektroautos sein.

Kurzübersicht

  • Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
  • Unternehmenssitz: Berlin
  • Mitarbeiteranzahl in Berlin-Brandenburg: 10.000 und mehr
  • Primäre Wertschöpfung: Verkehr und Logistik